Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

"Als Arbeitskraft willkommen"

Acht Studentinnen der TU Chemnitz holen eine Ausstellung über vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR auf den Campus - Eröffnung am 16. Januar 2012

  • Vom 16. bis zum 26. Januar 2012 hoffen die Europa-Studentinnen auf zahlreiche Besucher ihres Ausstellungsprojekt. Foto: Prof. Dr. Matthias Niedobitek

Seit Ende der 1970er-Jahre war die DDR dringend auf Arbeitskräfte angewiesen. Sie bot jungen Menschen aus Mosambik, Angola, Kuba, Polen und Vietnam an, sich in der DDR als Facharbeiter zu qualifizieren und anschließend dort zu arbeiten. In großer Zahl folgten auch junge Vietnamesen diesem Ruf - bis 1989 bildeten sie die größte Gruppe der in der DDR tätigen Vertragsarbeiter, zuletzt waren es knapp 60.000. Mit der Geschichte der vietnamesischen Vertragsarbeiter beschäftigt sich die Ausstellung "Als Arbeitskraft willkommen - Vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR" der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung. Acht Studentinnen der Europa-Studien der TU Chemnitz organisieren diese Ausstellung und ein Begleitprogramm auf dem Uni-Campus.

Die Vernissage findet am Montag, den 16. Januar 2012, um 19 Uhr im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße 90, Raum N113, statt. Nach einem Grußwort von Prof. Dr. Teresa Pinheiro, Inhaberin der Professur Kultureller und Sozialer Wandel, spricht die Ausländerbeauftragte der Stadt Chemnitz Etelka Kobuß über die aktuelle Situation der Vietnamesen in Chemnitz. Anschließend gibt Hái Bluhm vom Ausländerbeirat des Landes Brandenburg persönliche Einblicke in das Leben der Vietnamesen in der DDR sowie nach der Wende.

Die Ausstellung ist bis Donnerstag, den 26. Januar, im Foyer des Hörsaalgebäudes zu sehen. Zum Abschluss findet an diesem Tag ab 20 Uhr eine Veranstaltung unter dem Motto "Asia meets the world" im Club der Kulturen am Thüringer Weg statt. Neben einer Bilderreise durch Asien stehen hier auch eine Bauchtanzvorführung und ein internationales Buffet auf dem Programm.

"Die Studentinnen haben sich im Herbst 2011 zusammengefunden. Sie sind während ihres Studiums der Europa-Studien mit aktuellen Themen der Integrationsproblematik in Kontakt gekommen. Während eines Seminars zur DDR-Geschichte entstand die Frage danach, wie die Situation der Vertragsarbeiter damals war", berichtet Jörg Seidel, der das Seminar geleitet hat.

Die Projektgruppe im Internet: http://vertragsarbeiterausvietnam.blogspot.com

Weitere Informationen erteilt Jörg Seidel, Telefon 0371 531-29540, E-Mail joerg.seidel@phil.tu-chemnitz.de.

Katharina Thehos
11.01.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel