Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Praxisnahe Einblicke in die Produktentwicklung

SAXSIM 2011: Deutschlands Simulationsexperten treffen sich am 18. und 19. April in Chemnitz - Beste Lösungen des integrierten CAD/CAE-Studentenwettbewerbs werden vorgestellt

Anwender und Studenten, die im CAD-Bereich oder Simulationsumfeld tätig sind und sich über neue Technologien praxisnah informieren wollen, finden dafür beim 3. Sächsischen Simulationsanwendertreffen SAXSIM am 18. und 19. April 2011 in Chemnitz eine geeignete Plattform. Erwartet werden bisher mehr als 120 Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft. Weitere Interessenten können sich noch bis zum 8. April anmelden.

Im Rahmen des Anwendertreffens werden auch Studierende aus Hoch- und Fachschulen, die am überregionalen Wettbewerb unter dem Motto "Virtuelle Produktentwicklung mit Pro/ENGINEER und Mathcad" teilnahmen, ihre Konstruktionslösungen erstmals öffentlich vorstellen. Zuvor werden die Projektergebnisse von einer Fachjury bewertet, die mit Simulationsspezialisten aus Wirtschaft und Wissenschaft besetzt ist. Dazu gehören auch Experten der aristos Engineering Services & Solutions e. K. aus Leipzig. Als IT-Systemhaus mit CAD-/CAM-/CAE-Lösungen unterstützt aristos den Studentenwettbewerb zum dritten Mal und stellt Preisgelder im Gesamtwert von 1.000 Euro zur Verfügung. "Chemnitz ist im Jahr der Wissenschaft 2011 erneut deutscher Austragungsort des überregionalen Studentenwettbewerbs. Dieser wird bereits in den USA, Japan, Israel und Österreich mit Unterstützung der Parametric Technology Corporation - eines Anbieters von Softwarelösungen für die Produktentwicklung - durchgeführt", sagt Prof. Dr. Maik Berger, Inhaber der Professur Montage- und Handhabungstechnik der TU Chemnitz, der das Anwendertreffen und den Studentenwettbewerb organisiert.

Das Anwendertreffen gibt praxisnahe Einblicke in die Produktentwicklung. Beispielsweise wird Patrick Stegemann von der INNEO Solutions GmbH aus Ellwangen in seinem Vortrag unter anderem vorstellen, wie es gelang, in der vorderen Radlagerung von Elektrorollstühlen ein Flattern zu verhindern, das wiederholt bei schnellerer Fahrt auftrat. Stegemann, der an der TU Chemnitz Maschinenbau studierte und heute als Technical Consultant Simulation & Analyse tätig ist, zeigt, wie mit Pro/ENGINEER dieses Eigenfrequenzverhalten untersucht wurde und das Problem gemeinsam mit MEYRA-ORTOPEDIA durch die Simulation mit einem dynamischen Ersatzmodell gelöst wurde. Eine veränderte Formgebung der Radaufhängung brachte schließlich die entscheidende Reduktion des Eigenfrequenzverhaltens.

Das SAXSIM-Anwendertreffen wird auch von der ASCOTA-IT GmbH in Chemnitz unterstützt und von der Zwickauer P3N MARKETING GMBH organisatorisch begleitet.

Tagungsprogramm und Anmeldung: http://www.saxsim.de

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Maik Berger, Telefon 0371 531-32841, E-Mail maik.berger@mb.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
01.04.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel