Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Publikationen

Zeitgeschichte verständlich und ansprechend präsentiert

Neuerscheinungen in der Reihe "Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert", die damit nun elf von 16 geplanten Bücher umfasst - Historiker der TU Chemnitz sind Mitherausgeber und Autoren dieser Reihe

Mit seinen historischen Marksteinen - dem Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 und dem Ende des Kalten Krieges 1989/91 - gilt das 20. Jahrhundert vielen Historikern als das "kurze" im Gegensatz zum "langen" 19. Jahrhundert. Dieses Jahrhundert wurde von Deutschland ebenso geprägt, wie umgekehrt die historischen Ereignisse gravierende Auswirkungen auf die deutsche Nation hatten. Daher fühlen sich besonders deutsche Historiker seiner Beschreibung und Aufarbeitung verpflichtet. Ein herausragendes Projekt stellt dabei die Reihe "Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert" dar, die von Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll, Inhaber der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Technischen Universität Chemnitz, gemeinsam mit Sönke Neitzel (Mainz) und Manfred Görtemaker (Potsdam) seit 2008 im be.bra verlag herausgegeben wird. Pünktlich zur Buchmesse in Frankfurt sind jetzt zwei weitere Bände erschienen.

Jürgen Angelow (Potsdam) analysiert in seinem Buch "Der Weg in die Urkatastrophe" die Ursachen, Voraussetzungen und Folgen des Ersten Weltkriegs. Thomas Brechenbachers (Potsdam) Untersuchung "Die Bonner Republik" widmet sich dem politischen System und der inneren Entwicklung der Bundesrepublik. Mit den beiden Neuerscheinungen liegen bereits elf Bände der auf 16 Beiträge konzipierten "Deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert" vor. Einer davon wurde von Dr. Hendrik Thoß, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, verfasst. Seine bereits 2008 erschienene Monographie "Demokratie ohne Demokraten? Die Innenpolitik der Weimarer Republik" gibt einen fundierten Überblick über die zum Teil dramatischen Ereignisse, die sich zwischen der Novemberrevolution von 1918 und der nationalsozialistischen Machtergreifung im Jahr 1933 abgespielt haben. Die Radikalisierung der politischen Lager und der Verfall der politischen Kultur prägten das Scheitern der ersten deutschen Republik.

Die Herausgabe der noch verbleibenden fünf Bände ist für Ende 2010 bis Herbst 2011 geplant. Dann soll auch der von Kroll verantwortete Auftaktband erscheinen, der sich unter dem Titel "Geburt der Moderne" mit Politik, Kultur und Gesellschaft im deutschen Kaiserreich zwischen 1900 und 1917 befasst. Die bisher erschienenen Beiträge haben ein durchweg positives Presseecho erhalten. So lobte die Süddeutsche Zeitung, dass die komplexen Fragen der deutschen Zeitgeschichte hier "kurz, verständlich und ansprechend" präsentiert würden. Besonders für Studenten interessant: Einige Bände sind in Lizenzausgaben kostengünstig über die Bundeszentrale für politische Bildung und die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung zu beziehen.

Weitere Informationen unter http://www.deutschegeschichte.eu sowie bei Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll, frank-lothar.kroll@phil.tu-chemnitz.de, http://www.tu-chemnitz.de/phil/geschichte/eg/projekte_dg.html

(Autor: Martin Munke)

Mario Steinebach
07.10.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel