Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Gesundheit, Fitness und Workout zwischen Olympischen Winterspielen und Fußball-WM

Von Drums Alive bis Slacklining: Zentrum für Fitness und Gesundheit der TU Chemnitz startet mit bewährten und neuen Kursangeboten in den Sommer - Zur schnellen Entspannung werden Massagen angeboten

*

Gut geschulte Trainer stehen im Zentrum für Fitness und Gesundheit sowohl Neueinsteigern als auch Stammgästen zur Seite. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Sven Gleisberg

Nachdem in Vancouver das Olympische Feuer erloschen ist und viele spannende Wettkämpfe am TV verfolgt wurden, ist es höchste Zeit, wieder selbst aktiv zu werden. Schließlich bleiben nur einige Wochen bis das nächste sportliche Großereignis Mitte Juni viele zur Inaktivität vor den Bildschirm verbannt. Das Zentrum für Fitness und Gesundheit (ZFG) der TU Chemnitz auf der Reichenhainer Straße 31-33 bietet auch im Sommersemester 2010 viele Möglichkeiten, durch Bewegung und Training die persönliche sportliche Leistungsfähigkeit und das eigene Wohlbefinden zu steigern.

"Die Motivationen zum Sporttreiben sind verschieden und reichen von der Gesundheitserhaltung oder Gewichtsregulation bis hin zum gezielten Hypertrophietraining", sagt Angela Glaß, Teamleiterin des Zentrums für Fitness und Gesundheit. "Da wir uns nicht als Muckibude verstehen, haben wir unser Angebot auf Gesundheit und Fitness ausgelegt. Nach einem umfangreichen Eingangscheck kann man beispielsweise auf der Gerätetrainingsfläche muskuläre Dysbalancen gezielt abbauen. Außerdem lässt sich das klassische Geräte- und Freihanteltraining durch bereitstehende therapeutische Trainingsgeräte wie Wackelbrett, Balance-Pad, Therapiekreisel oder Trampolin ergänzen. Dies fördert eine völlig neue Erfahrung im Muskeltraining und steigert nebenbei die Koordination", so Glaß.

Um Ausgangsdaten bei Neueinsteigern optimal zu erfassen oder den Trainingserfolg bei bereits aktiven Sportlern zu messen, bietet das ZFG auch weiterhin den Krafttest "ISO-Check", den Ausdauer-"IPN-Test" sowie den Muskelfunktionstest an. Diese Angebote sind einzeln oder gemeinsam buchbar und leisten große Hilfe bei einer professionellen Trainingsplanung.

"Zudem möchte das ZFG-Team auch im aktuellen Semester dem großen Andrang auf Gruppenfitnesskurse gerecht werden", berichtet Glaß. Das Angebot reiche deshalb von "Bauch-Beine-Po" über "Bodyshape", "Hot-Iron", "Pilates", "Rückenfit" und "Step-Aerobic" bis hin zu "Yoga". "Wegen der großen Beliebtheit der Gruppenfitnesskurse haben wir diese zusätzlich erweitert", sagt die ZFG-TEamleiterin. Zusätzlich wird "Drums Alive", "Flexi-Bar", "Bauchtanz", "Thai-Bo" und "Slacklining" angeboten. "Wer nach dem Training eine schnellere Regeneration anstrebt oder vom Alltag entspannen möchte, dem sind unsere Massagen zu empfehlen", wirbt Glaß.

Alle Informationen über Kurse, Angebote, Öffnungszeiten sowie Tarife stehen auf der Homepage des ZFG: http://www.tu-chemnitz.de/phil/sportwissenschaft/ZFG/news.php.

Anfragen beantworten Angela Glaß, E-Mail agla@hrz.tu-chemnitz.de und Alexander Springer, E-Mail AlexanderSpringer@gmx.de, sowie das Trainerteam des ZFG bei einem kostenlosen Probetraining in der Reichenhainer Strasse 31-33.

Weitere Informationen zum Universitätsssport unter http://www.tu-chemnitz.de/usz/

Mario Steinebach
08.04.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel