Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

"Q" steht für Qualität und für Qualifizierung

Fakultät für Maschinenbau bildete erneut neue Qualitäts-Assistenten aus - Sie haben künftig an ihren Professuren das Qualitätsmanagement im Blick

*

Qualifizierung erfolgreich beendet: Colin Kern von der Professur Konstruktionslehre (l.), Roman Funke von der Professur Mikrofertigungstechnik (2.v.l.) und Dr. Nora Wetzold von der Professur Printmedientechnik erhielten die Zertifikate von Dekan Prof. Dr. Klaus Nendel. Foto: Christine Kornack

Die neuen Qualitäts-Assistenten der Fakultät für Maschinenbau erhielten am 29. März 2010 ihre Zertifikate aus den Händen des Dekans Prof. Dr. Klaus Nendel. Sie tragen künftig das Qualitätsmanagementsystem ihrer Fakultät mit, die seit September 2007 nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert ist. Nach fünf Ausbildungsrunden gibt es mittlerweile in jeder Professur mindestens einen Qualitäts-Assistenten. Diese Mitarbeiter nutzen ihre Kenntnisse im Qualitätsmanagement, um in ihrer Professur das Qualitätsmanagementsystem aufrecht zu erhalten, zu verwirklichen und somit zur Steigerung der Effizienz der Arbeit beizutragen. Für die Fakultät für Maschinenbau führen sie zudem jährlich interne Audits durch.

Bei der Zertifizierung durch die DQS GmbH (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) wurde die Qualifizierung interner Mitarbeiter zu Qualitäts-Assistenten sehr begrüßt und weiterhin empfohlen. Aus diesem Grund findet alle zwei Jahre eine Schulung statt, um neue Qualitäts-Assistenten auszubilden. Die Schulung vermittelt neben allgemeinen Informationen zu Qualität und Qualitätsmanagementsystemen auch Inhalte bzgl. Überzeugungskraft für das Qualitätsmanagementsystem; Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung von internen Audits; Qualitätsmanagementtechniken sowie Möglichkeiten zur Verbesserung der Strukturen in den Professuren der Fakultät für Maschinenbau. Die theoretisch angeeigneten Kenntnisse werden zudem in einem Rollenspiel "Audit" angewendet. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Schulung (mit Testat, Erstellung oder Überarbeitung einer Prozessbeschreibung sowie Durchführung eines internen Audits) wird jedem Qualitäts-Assistenten das Zertifikat "Auditor für innerbetriebliche Qualitätsaudits" durch die Fakultät überreicht.

Stichwort: Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems (QM-System) der Fakultät für Maschinenbau

Für eine erfolgreiche Zertifizierung arbeiten alle Professuren nach den Vorgaben des Qualitätsmanagements. Dieses ist in einem Qualitätsmanagement-Handbuch und in Prozessbeschreibungen beschrieben. Durch regelmäßige interne Audits und externe Überprüfungen durch die DQS GmbH wird das QM-System ständig weiterentwickelt. Im Internet unter http://www.tu-chemnitz.de/mb/Fakult/qualitaet_mb.php kann es eingesehen werden. Ein bei einer Zertifizierung erteiltes Zertifikat ist drei Jahre gültig. Aus diesem Grund findet vom 14. bis 16. Juli 2010 eine erneute Zertifizierung durch die DQS GmbH statt. Dafür werden derzeit durch die Arbeitsgruppe "Management-Review" eine neue Qualitätspolitik formuliert und neue Qualitätsziele entwickelt. Im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung werden außerdem Qualitätsmanagement-Handbuch, Prozessbeschreibungen und die Ergebnisse der internen Audits kritisch geprüft und überarbeitet bzw. Maßnahmen eingeleitet.

Weitere Informationen erteilen Jana Trommler und Juliane Schuldt vom Dekanat der Fakultät für Maschinenbau, Telefon 0371 531-32426, E-Mail qualitaet@mb.tu-chemnitz.de

(Autorin: Juliane Schuldt)

Mario Steinebach
30.03.2010

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel