Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Die Literaturwissenschaft kommt auf den Hund

TU-Germanisten laden zur Lesung von Autorin Marion Poschmann am 27. Januar 2010 im Kulturkaufhaus DAStietz ein

*

Cover: Frankfurter Verlagsanstalt

Eine Gelegenheit nicht nur für Literaturwissenschaftler: Am 27. Januar 2010 ist Autorin Marion Poschmann im Café im Kulturkaufhaus DAStietz zur Reihe Literatur & Wissenschaft zu Gast. Ab 19 Uhr wird dort die mehrfache (Förder-)Preisträgerin und Buchpreisnominierte aus ihrer "Hundenovelle" lesen.

Organisiert wurde der Vortrag von der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft (NDVL) der TU Chemnitz. "Es geht uns bei der Veranstaltung auch darum, den Studierenden einmal einen unmittelbaren Zugang zu behandelten Werken und Schreibern zu bieten", erklärt Lutz Graner Mitarbeiter der NDVL. So wurde Poschmanns Novelle zuvor in einem Seminar zur Gattung betrachtet und besprochen, jetzt können sich die Teilnehmer selbst ein Bild vom Menschen hinter der Erzählung machen.

Dabei sind auch Literaturfreunde außerhalb des Seminarraums eingeladen, sich der Geschichte um die Erzählerin und einen eigenartigen schwarzen Hund zu nähern. Einer Geschichte, die, so die Süddeutsche Zeitung, zum Schönsten zähle, was über die Farbe Schwarz je geschrieben wurde.

Der Eintritt zur Veranstaltung in der Moritzstraße 20 ist frei.

Weitere Informationen erteilt Lutz Graner, Telefon 0371 531-36824, E-Mail lutz.graner@phil.tu-chemnitz.de.

(Autor: Michael Chlebusch)

Katharina Thehos
25.01.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel