Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Sport frei - auf hochwertigem Kunstrasen und modernem Bolzplatz

Feierliche Einweihung unter blauem Himmel: Freundschaftsspiel zwischen dem Chemnitzer FC und der TU-Auswahl endete mit 4:0

*

Bild oben: Die TU-Auswahl lief an diesem Tag oft dem CFC hinterher. Bild unten: Erinnerungsfoto an ein faires Freundschaftsspiel. Fotos: Christine Kornack

Knapp ein Jahr lang haben die Bauarbeiten gedauert - im Wintersemester präsentiert sich die Sportanlage der TU Chemnitz rund um den Thüringer Weg im neuen Glanz. Dazu zählen ein hochwertiger Kunstrasenplatz der neuesten Generation, ein moderner Bolzplatz sowie eine Skaterbahn rund um die Tartanbahn des Sportplatzes. Darüber hinaus wurden die Kugelstoß- und die Hochsprunganlage sowie die bestehenden Volleyball- und Beachvolleyballplätze saniert.

Im Rahmen der feierlichen Einweihung der neuen Sportanlage auf dem Campus der Technischen Universität Chemnitz fand am 5. November 2008 zwischen der Regionalligamannschaft des Chemnitzer FC ein Einladungsspiel gegen eine Uni-Auswahl statt. Die Partie wurde um 14.30 Uhr auf dem neuen Kunstrasenplatz am Thüringer Weg vor etwa 500 Zuschauern angepfiffen. Durch Tore von Chris Löwe, Benjamin Förster, Steffen Keller und Mike Baumann stand es zum Schluss 4:0 (2:0) für die Himmelblauen.

"Wir sind sehr glücklich, dass wir mit dieser modernen Outdoor-Anlage unseren Studierenden und Mitarbeitern ein optimales Sportumfeld bieten können", sagt der Kanzler der TU Chemnitz, Eberhard Alles, und ergänzt: "Die Neugestaltung der Freisportanlagen war Anlass, für alle Sportanlagen der Universität eine Nutzungsordnung zu erlassen. Wir hoffen, dadurch und durch eine Zugangskontrolle die hohe Qualität der Anlagen auch langfristig zu gewährleisten."

Auch Prof. Dr. Henry Schulz, Leiter des Instituts für Sportwissenschaft, freut sich über die Fertigstellung des Sportgeländes am Thüringer Weg: "Mit diesem neuen Sportareal auf dem Campus finden wir optimale Bedingungen für die Verzahnung von Praxis und Lehre im Feld der Sportwissenschaft vor. Außerdem geben wir allen TU-Angehörigen die Chance, ihr persönliches Sportprogramm auf unserer Anlage zu verwirklichen." Insgesamt wurden 1,1 Millionen Euro vom Freistaat Sachsen für diese Baumaßnahme zur Verfügung gestellt. Allein der Anteil für die Erneuerung des Fußballfeldes mit Kunstrasen beträgt etwa 380.000 Euro.

Weitere Informationen rund um die neue Sportanlage auf dem Campus und deren Benutzung erteilt Prof. Dr. Henry Schulz, Telefon 0371 531-31315, oder per E-Mail henry.schulz@phil.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
06.11.2008

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel