Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Wohnen zum Flatrate-Preis auf dem Campus

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau hat noch freie Wohnheimplätze für das kommende Wintersemester zu vergeben

*

Auf dem Campus der TU befinden sich die Wohnheime in unmittelbarer Nähe der Sportanlagen, der Mensa und der Universitätsgebäude. Foto: Bildarchiv der Pressestelle

Es ist geschafft! Für die meisten Studenten der TU Chemnitz ist die Prüfungszeit nun überstanden und sie dürfen sich auf mehr oder weniger erholsame Ferien freuen. Doch mit dem Ausklingen des einen Semesters kündigt sich auch schon das nächste an - und mit ihm zahlreiche neue Studenten. Da diese erfahrungsgemäß zum Großteil von außerhalb kommen, stellt sich für viele von ihnen die Frage: Wo wohnen?

Eine günstige Möglichkeit der Unterbringung bieten die sieben Studentenwohnheime des Studentenwerks Chemnitz-Zwickau mit ihren etwa 2.100 Wohnheimplätzen. "Ein großer Vorteil ist die Nähe zur Universität, da die Studentenwohnheime auf dem Campus integriert sind - so kommt man schnell zum Hörsaalgebäude, zur Bibliothek oder zur Mensa," weiß Stefan Gröger, Student der TU Chemnitz und überzeugter Wohnheimbewohner. "Das Vorurteil, dass es in Studentenwohnheimen sehr laut zugeht und man schnell einen störenden Nachbarn haben kann, trifft bei mir - in der Vettersstraße 54 - nicht zu und somit kann ich ein Leben während des Studiums hier nur weiterempfehlen." Ein weiterer Pluspunkt ist das Wohnen zum Flatrate-Preis, das heißt, es fallen keine zusätzlichen Kosten für Strom, Wasser, Heizung, TV-Anschluss und Internet an. Auch um die Anschaffung von Möbeln, Kühlschrank etc. muss man sich nicht kümmern, da die Zimmer bereits damit ausgestattet sind. Je nach Zimmergröße und Ausstattung liegen die Mieten derzeit zwischen 150,50 Euro und 240,50 Euro. Der Hausmeister vor Ort, Räume mit Waschmaschinen und Trockner im Haus und jede Menge Freizeiteinrichtungen sind nur einige von vielen weiteren Vorzügen des Wohnheimwohnens.

Obwohl die offizielle Bewerbungsfrist für das kommende Semester bereits abgelaufen ist, gibt es weiterhin freie Zimmer, die meisten davon im Wohnheim Vettersstraße 64. "Wer jetzt noch Interesse hat, sollte sich schnell mit unseren Kundenbetreuerinnen in Verbindung setzten - am besten per Mail", so Anja Schönherr vom Studentenwerk. "Die Chancen stehen trotz allem nicht schlecht, da erfahrungsgemäß nicht jeder, der sich im Frühjahr für ein Wohnheimzimmer beworben und jetzt ein Zimmer von uns angeboten bekommen hat, auch tatsächlichen einen Mietvertrag unterschreibt."

Das Studentenwerk ist außerdem um eine ständige Weiterentwicklung des Wohnkomforts bedacht. Derzeit werden im Wohnheim Vettersstraße 66 sieben komfortable Einzelzimmer in Zweier-WGs und ein Ein-Raum-Appartement mit modernen sanitären Anlagen und einer Miniküche eingebaut, wobei die Zimmer in einem ansprechenden Farbkonzept gestaltet und mit modernen Möbeln ausgestattet werden. In der Vettersstraße 64 wird momentan in jeder Etage eine zusätzliche Gemeinschaftssanitäranlage installiert. Auch über den Ausbau der Nutzung alternativer Energien wird nachgedacht. Dem Medienkommunikationsstudent Johannes Bernhard kommen dazu folgende Gedanken: "Wohnheime verändern sich ständig, wodurch es Parallelen zu unserem Leben aufweist. Dann ist es ein lebendiger Organismus, wie man ihn nur schwer irgendwo anders findet. Interessante Menschen aus verschiedenen Ländern, Bekanntschaften, Freundschaften, Liebschaften, Partys und auch Ärger. Wer über das Wesen der Menschen nachdenken will, findet hier dafür viele Anreize."

Weitere Informationen zum Studentenwerk Chemnitz-Zwickau und zu den Wohnheimen: http://www.tu-chemnitz.de/stuwe

(Autorin: Anett Michael)

Mario Steinebach
13.08.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel