Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Bild oben: Prof. Dr. Reimund Neugebauer (l.), Dekan der Fakultät für Maschinenbau, begrüßt Barbara Ludwig, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst (4.v.l.), Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes (r.), Rektor der TU Chemnitz, und Eberhard Alles (3.v.l.), Kanzler der TU, im "Virtual Reality Center Production Engineering" seiner Fakultät. Bild unten: Prof. Dr. Reimund Neugebauer erläutert der Wissenschaftsministerin die Arbeit im VRCP-Labor. Fotos: Ulf Dahl/Freie Presse

Uni aktuell Campus

Spitzenforschung live erlebt

Sachsens Wissenschaftsministerin Barbara Ludwig besuchte die TU Chemnitz - "MDR aktuell" berichtete über die Forschung im "Virtual Reality Center Production Engineering"

Am 2. März 2005 besuchte die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Barbara Ludwig gemeinsam mit Vertretern ihres Ministeriums die Technische Universität Chemnitz. Im Mittelpunkt stand ein Gespräch mit dem Rektoratskollegium der TU Chemnitz, in dem sich die Wissenschaftsministerin unter anderem über strategische Vorhaben der Universität in Lehre und Forschung sowie über künftige Bauvorhaben auf dem Campus informierte. Barbara Ludwig sicherte der Universität ihre Unterstützung und die ihres Ministeriums bei der weiteren erfolgreichen Entwicklung der TU zu.

Im Anschluss dieses Arbeitstreffens besuchte die Delegation des Wissenschaftsministeriums gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes, Rektor der TU Chemnitz, und Eberhard Alles, Kanzler der TU, das "Virtual Reality Center Production Engineering" an der Fakultät für Maschinenbau, das eines der modernsten Hochschul- und Kompetenzzentren für Virtuelle Realität in Deutschland ist. In diesem Zentrum verdeutlichte der Dekan der Maschinenbau-Fakultät Prof. Dr. Reimund Neugebauer die Bestrebungen der Universität in spezielle Forschungscluster wie hier auf dem Gebiet des "Mechatronischen Maschinenbaus" Spitzenforschung zu konzentrieren. Dies geschieht in enger Kooperation mit der Wirtschaft, deren Vertreter Helmut Hennicke, Leiter Motorenfertigung der Volkswagen Sachsen GmbH, sowie Dr. Eberhard Schoppe, Geschäftsführer der StarragHeckert GmbH, der Staatsministerin aktuelle Forschungsprojekte mit der Fakultät für Maschinenbau erläuterten.
Einen Beitrag über die wirtschaftsnahe Forschung im "Virtual Reality Center Production Engineering" der Fakultät für Maschinenbau erschien am 3. März 2005 im MDR-Fernsehen in der Nachrichtensendung "MDR aktuell". Wer den Beitrag gern noch einmal ansehen möchte, findet ihn hier:http://www.mdr.de/mdr-aktuell/1847319.html

Informationen zum "Virtual Reality Center Production Engineering": http://www.vrcp.de

Mario Steinebach
03.03.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • „Migration in Geschichte und Gegenwart“

    Neue Ringvorlesung der TU Chemnitz startet am 3. April 2019 im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz – Erste Vorlesung richtet Fokus auf die Verteilung Geflüchteter innerhalb der EU …

  • Vom Wissenschaftler zum Unternehmer

    Maschinenbauer der TU Chemnitz wagt mit eigener Erfindung und seinem Team den Sprung in die Selbstständigkeit - Forschungsergebnisse werden auf der Hannover Messe 2019 präsentiert …

  • In Chemnitz verbunden – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

    46. Internationale Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache findet vom 28. bis 30. März 2019 in Chemnitz statt – „Fachkräftegewinnung und dauerhafte Integration“ ist Thema einer Resolution …

  • Wie Pannen die Geschichte des Computers begleiten

    Computer-Experte Prof. Dr. Thomas Huckle aus München lädt anlässlich des Tages der Mathematik am 6. April 2019 an der TU Chemnitz ein zum Streifzug durch historische wie tagesaktuelle Software-Pannen …