Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Wirtschaft

In drei Minuten zum Sieg

Chemnitzer Team Pinads gewann im Wettbewerb "Innovators´ Pitch" des Verbandes BITKOM und wurde für seine innovative Geschäftsidee ausgezeichnet

*

Tom Gottschalk im Kampf gegen die Uhr: Innerhalb von drei Minuten musste das Team Pinads die Jury von ihrem Konzept überzeugen. Foto: BITKOM

Das Team Pinads von der TU Chemnitz und von SAXEED hat die innovativste Geschäftsidee im Bereich "Digital Life". So urteilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM), der im Rahmen des Wettbewerbs "Innovators´ Pitch" das Chemnitzer Projekt zum Sieger gekürt hat. Die Jury entschied dieses Jahr zum ersten Mal auch über die innovativsten Geschäftsmodelle aus dem Universitäts- oder Forschungsbereich. In dieser Kategorie konnte das Team der TU Chemnitz auf der IT-Fachmesse CeBIT überzeugen.

Hinter dem Namen Pinads verstecken sich Tom Gottschalk und Anja Fischer, die Absolventen der Fachhochschule Mittweida sind, sowie Marcus Daute, der derzeit an der TU Berlin studiert. Gefördert wird ihre Unternehmensgründung momentan für ein Jahr von einem Projekt der Europäischen Union, das in Sachsen vom Gründernetzwerk SAXEED koordiniert wird. "Wir sind im Rahmen des Projektes Wissenschaftliche Mitarbeiter an der TU Chemnitz. Von SAXEED werden wir fachlich kompetent und mit vielen Kontakten unterstützt", erklärt Anja Fischer.

Pinads entwickelt eine Controlling-Software und einen Web-Dienst für Softwarelizenzen. Ziel des Teams ist es, sich als Internetplattform für Lizenzmanagement zu etablieren. In diesem Zusammenhang tritt Pinads als Vermittler zwischen Lizenzgeber und Lizenznehmer auf. Mit ihrer Technologie soll außerdem ein Standardformat für die Verteilung von Softwarelizenzen etabliert werden. Softwareherstellern und -händlern wird es damit ermöglicht, ihre Software ohne Anpassungen mit neuartigen Lizenzmodellen zu vertreiben. Damit bedient Pinads auch das Bedürfnis vieler Unternehmen nach flexibleren Lizenzen. Ein vom Projektteam entwickeltes System stellt unter anderem mit einer Überwachungssoftware sicher, dass keine Lizenzverletzungen beim Endanwender auftreten.

Mit dem Innovators´ Pitch möchte der Verband BITKOM innovative Unternehmen und Geschäftsmodelle fördern. Aus allen Bewerbern wurden jeweils zwei Teilnehmer für die Bereiche "Mobile Content" und "Digital Life" ausgewählt und zur Präsentation ihrer Geschäftsidee auf die CeBIT eingeladen. Jedes Team hatte drei Minuten Zeit, die Fachjury von ihren Konzepten zu überzeugen. So entschieden beispielsweise August-Willhelm Scheer, Präsident des BITKOM e.V., und Fabian Schlage von Nokia Siemens Networks über die Preisträger für den Wettbewerb im Bereich Academic.

Stichwort: Existenzgründernetzwerk SAXEED

SAXEED ist ein Projekt der TU Chemnitz in Zusammenarbeit mit der TU Bergakademie Freiberg, der Fachhochschule Mittweida und der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Es unterstützt Unternehmensgründer aus dem Hochschulumfeld, die mit einer innovativen Geschäftsidee in die berufliche Selbstständigkeit starten wollen. Das interdisziplinäre Team von SAXEED steht aber nicht nur bei der Gründung eines Unternehmens zur Seite. Mit einem breiten Lehr- und Qualifizierungsangebot können sich Gründer und solche, die es werden wollen, auf diesen Schritt vorbereiten. Außerdem helfen Veranstaltungen mit erfolgreichen Gründern und Unternehmern sowie ein alljährlich stattfindender Geschäftsideenwettbewerb, die Perspektive Selbständigkeit stärker ins Bewusstsein von Studierenden, Mitarbeitern und Professoren zu rücken und damit die Distanz zwischen Wirtschaft und Hochschule zu verringern.

SAXEED im Internet: http://www.saxeed.net

Das Team Pinads im Internet: http://www.pinads.de

Weitere Informationen erteilt Anja Fischer vom Team Pinads, Telefon 0371 531-19907, E-Mail fischer@pinads.de.

(Autoren: Anja Fischer und Katharina Thehos)

Katharina Thehos
14.03.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel