Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Ausflug in die Physik - nun auch am Samstag

Vortragsreihe "Physik - wie Forschung Spaß macht" steht in diesem Semester unter dem Motto "Grundlagenforschung und Hochtechnologien" - Prof. Dr. Manfred Albrecht referiert am 27. Oktober 2007 über Magnetismus in der Datenspeicherung

*

Prof. Dr. Manfred Albrecht, Inhaber der Professur Oberflächen- und Grenzflächenphysik Foto: privat

Die Vortragsreihe "Physik - wie Forschung Spaß macht" startet am 27. Oktober 2007 an der TU Chemnitz ins Wintersemester. Der neu berufene Chemnitzer Professor Dr. Manfred Albrecht spricht von 10 bis 11.30 Uhr in Raum N013, Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, über "Magnetismus in der Datenspeicherung". Dieses Thema ist hochaktuell, denn vor wenigen Tagen hat Prof. Dr. Peter Grünberg vom Forschungszentrum Jülich für seine Forschung zur magnetischen Datenspeicherung den Nobelpreis für Physik zugesprochen bekommen. So profitieren zum Beispiel moderne Festplattenlaufwerke bezüglich Zugriffsschnelligkeit und Speicherfähigkeit von diesen Forschungen. Die Erforschung magnetischer Materialien ist auch für das Institut für Physik der TU Chemnitz ein ganz neues und vielversprechendes Arbeitsgebiet.

In der Neuauflage der Vortragsreihe "Physik - wie Forschung Spaß macht" werden aktuelle Entwicklungen der physikalischen Forschung in insgesamt sechs Vorträgen Schülern, Studenten, Lehrern und weiteren Interessenten auf leicht verständliche Weise nahe gebracht. Im Gegensatz zu den Vorjahren finden die Vorträge künftig im 14-Tage-Rhythmus immer samstags statt. Einzige Ausnahme sind die beiden Weihnachtsvorlesungen am 21. Dezember 2007.

Das Themenspektrum der Vorträge erstreckt sich von modernen Elektronenmikroskopen und dem zukünftigen Weg der Hochtechnologien über Quasikristalle und Atome, die sich zu Kristallen finden, bis hin zu Molekülen als industrielle Bauelemente. Im Anschluss an jeden Vortrag besteht jeweils die Möglichkeit an einer Laborführung teilzunehmen. Eine weitere Neuerung ist, dass am Ende der Veranstaltungsreihe unter allen Teilnehmern wertvolle Preise, unter anderem eine Digitalkamera, ausgelost werden. Die Vortragsreihe wird organisiert vom Institut für Physik der TU und vom Chemnitzer Förderverein für Physik.

Weitere Informationen gibt Prof. Dr. Michael Hietschold, Telefon 0371 531-33203, E-Mail hietschold@physik.tu-chemnitz.de

Das Programm der Vortragsreihe im Internet:
http://www.tu-chemnitz.de/physik/cfp/vorl.php

Mario Steinebach
22.10.2007

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel