Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Viel besucht und gut verlinkt: www.tu-chemnitz.de

Homepage der TU Chemnitz landet in drei aktuellen Webseiten-Rankings unter den deutschen Hochschulen auf dem ersten oder zweiten Platz

*

Die Homepage der TU Chemnitz wird gern angeklickt. Foto: Mario Steinebach

Dreimal ganz weit vorn platzierte sich die Technische Universität Chemnitz mit ihrer Homepage (http://www.tu-chemnitz.de) in aktuellen Rankings: Das "4 International Colleges & Universities"-Ranking, das "Webometrics Ranking of World Universities" und das Ranking von www.seitwert.de bescheinigen der Chemnitzer Uni-Webseite eine große Beliebtheit.

7.976 Hochschulen weltweit und 336 in Deutschland begutachtete das "4 International Colleges & Universities"-Ranking. Von den deutschen Hochschulen schnitt die TU Chemnitz hier am besten ab, landete also im landesweiten Vergleich auf Platz 1. In Europa musste die TU lediglich fünf Universitäten aus Großbritannien, einer schwedischen und einer schweizerischen Uni den Vortritt lassen und findet sich auf Platz 8. Insgesamt sind 15 deutsche Universitäten bei den europaweiten Top100 vertreten, darunter aus Sachsen auch die TU Dresden auf Platz 46 und die Universität Leipzig auf Platz 58. Unter den weltweiten Top100 platzierten sich 57 Unis aus den USA - und als einzige deutsche Universität die TU Chemnitz. Sie ist hier auf Platz 94 geführt, die TU Berlin folgt auf Rang 138 und die Freie Universität Berlin auf Platz 162. Das Ranking basiert auf dem "Google Page Rank", der Gesamtzahl der "inbound links" und auf dem "Alexa Traffic Rank". Diese Kriterien geben an, wie häufig eine Seite von fremden Webseiten aus verlinkt ist und wie oft sie besucht wird.

Im "Webometrics Ranking of World Universities" musste die TU Chemnitz nur einer deutschen Uni den Vortritt lassen: Im europaweiten Ranking landete die Universität Trier auf Rang 9, Chemnitz folgt auf Platz 14. In der weltweiten Top4.000-Liste belegt die Chemnitzer Universität Platz 80; insgesamt konnten sich in dieser Liste mit der Freien Universität Berlin und der TU Berlin vier deutsche Unis unter den ersten 100 platzieren. Aus Sachsen folgen die Universität Leipzig auf Platz 105 und die TU Dresden auf Platz 191. Auch bei diesem Ranking sind die Kriterien hauptsächlich Ergebnisse von Suchmaschinen und die Verlinkung sowie Zitierung der Seiten auf fremden Homepages.

Auf Platz 51 aller deutschen Webseiten findet sich die Chemnitzer Uni-Homepage im Ranking von www.seitwert.de. Damit ist sie die bestplatzierte Webseite einer Hochschule, die TU Berlin folgt als nächst beste Uni auf Rang 87. Die ersten drei Plätze dieses Rankings entfielen auf Heise, Spiegel und Wikipedia. Beim "Seitwert"-Ranking werden die Gewichtung einer Seite bei Google und Yahoo bewertet, die vom "Alexa Traffic Rank" ermittelten Zugriffszahlen, die Social Bookmarks und weitere Faktoren, wie das Domainalter und Einträge in Wikipedia, sowie technische Details, etwa der Quellcode einer Seite.

"Die Homepage ist häufig der erste Weg, auf dem sich jemand ein Bild von unserer Universität macht. Sie ist damit eine unserer wichtigsten Visitenkarten. Deshalb freuen wir uns, gleich von drei Rankings eine gute Nutzung unserer Angebote im Internet bestätigt zu bekommen", sagt TU-Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes. Die Web-Präsentation der Chemnitzer Uni spiegele zudem die exzellenten Bedingungen in Forschung und Lehre wider. "Unsere Position im Wettbewerb um Studierende - insbesondere aus den alten Bundesländern - soll auch künftig durch ein serviceorientiertes Informationsangebot im Internet ausgebaut werden", so der Rektor.

Auch Frank Richter vom Universitätsrechenzentrum ist zufrieden mit den Platzierungen der TU Chemnitz: "Dass wir in allen drei Rankings ähnlich gut abschneiden, ist beeindruckend und eine Bestätigung für unsere Arbeit. Wir werden uns auch in Zukunft bemühen, durch aktuelle Inhalte, eine einfache Navigation und eine gute Vernetzung mit anderen Homepages die Bedürfnisse der Nutzer bestmöglich zu erfüllen." Richter verzeichnet pro Tag auf den zentralen WWW-Servern der Chemnitzer Universität bis zu 1,5 Millionen Zugriffe. Hinzu kommen Spezial-Server - etwa der Server der Uni-Bibliothek mit 40.000 Zugriffe täglich oder das Online-Wörterbuch mit 600.000 Übersetzungsanfragen pro Tag. "Häufig angeklickt werden auch die Angebote für Studenten und Absolventen, das Presseportal der Universität sowie Bilddatenbanken", berichtet der Internetbeauftragte Jochen Franz.

Alle drei Rankings geben vor allem an, wie häufig die Webseiten besucht werden und wie gut sie verlinkt sind; sie geben keine direkte Auskunft über den Inhalt. "Wer sich von der inhaltlichen Qualität der TU-Homepage überzeugen will, sollte selbst einmal durch die Seiten surfen", lädt Prof. Matthes ein. "Hier werden die Nutzer des Internets erkennen, wie sich unsere Hochschule in vielen Bereichen zu einer Spitzenuniversität entwickelt."

Das "4 International Colleges & Universities"- Ranking im Internet: http://www.4icu.org

Das "Webometrics"-Ranking im Internet: http://www.webometrics.info

Die "Seitwert"-Bewertung im Internet: http://www.seitwert.de/?url=tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
21.08.2007

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel