Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Student Gerd Windisch ist gespannt, was ihn beim Campus of Excellence erwartet. Foto: Carina Linne

Uni aktuell Studium

Prozessanalyse statt Semesterferien

TU-Student Gerd Windisch nimmt vom 6. August bis 19. September 2007 an der "Praxis Academy" des "Campus of Excellence" teil

Wo können Unternehmen und Studierende frühzeitig und effektiv zusammenarbeiten? Bei der Initiative Campus of Excellence 2007. Sie vernetzt qualifizierte Studierende mit Experten aus Gesellschaft, Hochschulen, Forschung und Wirtschaft. Innerhalb einer Praxis Academy, einer Summer School und eines Virtual Campus erhalten 120 Teilnehmer aus der ganzen Welt in diesem Sommer die Möglichkeit, in Projektarbeiten ihr bisheriges Können in die Praxis umzusetzen. TU-Student Gerd Windisch hat erstmals vor ein paar Monaten von dieser Initiative gehört. Seit zwei Wochen steht fest, dass er vom 6. August bis zum 19. September an der Praxis Academy im Rahmen des Campus of Excellence 2007 teilnehmen wird. "Ich habe die Ausschreibung dafür auf der FAZ-Seite gelesen und habe mir gedacht, ich kann mich einfach mal bewerben. Ich hatte mir zwar gewisse Chancen errechnet durch meine bisherigen Studienleistungen, aber natürlich war ich am Ende froh, dass sie mich genommen haben", so Windisch.

Sein Arbeitgeber ist die Viessmann Kältetechnik AG in Hof. "Ich arbeite mit zwei anderen Studenten von der FH Hof zusammen, die beide Wirtschaftsingenieurwesen im Fachbereich Mechatronik studieren. Wir werden in den sechs Wochen an einer Prozessanalyse für eine Sonderfertigung von Kühlzellen arbeiten", erklärt Gerd Windisch. Ein Bereich den er bisher in seinem Studium nicht kennengelernt hat; aber genau deswegen hat er sich beworben: "Es geht mir darum, Erfahrungen zu sammeln, über den Tellerrand meines Ingenieurstudium zu schauen und gleichzeitig Kontakte für die Zukunft zu knüpfen", sagt der 23-jährige Schneeberger, der seit acht Semestern an der TU Chemnitz Informations- und Kommunikationstechnik studiert.

Eigentlich kreisen seine Gedanken dabei tagtäglich um die Schnittstelle zwischen Informatik und Elektrotechnik. Doch er freut sich schon auf seine neue Herausforderung bei der Viessmann Kältetechnik AG. Dort geht es um die betriebswirtschaftliche Ausrichtung innerhalb der Kühlzellenproduktion. Es soll untersucht werden, wie effektiv eine Sonderkühlzelle gefertigt werden kann und wie viel die Einzelteile während der Produktion wert sind bzw. welche Kosten sie verursachen. "Aber in die genaue Thematik werde ich mich noch in Nachtschichten einarbeiten müssen", meint Windisch. Er will mit diesen praxisorientierten Semesterferien seinen Einstieg ins spätere Berufsleben erleichtern. "Immerhin bin ich schon im achten Semester. Da ist das Ende des Studiums nicht mehr lange hin. Als ich mich vor ein paar Monaten beworben habe, war ich noch in Amerika wegen meines Auslandspraktikums. Die Zeit dort hat mir gezeigt, dass man seinen Horizont und seine Kontakte frühzeitig erweitern muss", fasst er zusammen.

Bevor es aber in die Projektarbeit geht, erwartet Windisch zunächst eine Einführungswoche in Hof, wo allen Teilnehmern des Campus of Excellence Kenntnisse und Fertigkeiten auf den Gebieten der Team- und Projektarbeit, des Projektmanagements und der interkulturellen Kommunikation sowie soziale Kompetenz nahegebracht werden. Für Windisch ist dies ein weiteres Plus der Praxis Academy: "Das wird bestimmt interessant. Diese Themen kommen im Ingenieurstudium sonst viel zu kurz."

Der "Campus of Excellence" im Internet: http://www.campus-of-excellence.com

(Autorin: Carina Linne)

Katharina Thehos
31.07.2007

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel