Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Personalia

Neue Berufung an die Universität

Zum 1. Juni 2020 wurde an der TU Chemnitz eine neue Professorin berufen - Prof. Dr. Nina Katrin Hansen leitet nun die Professur „BWL – Personalmanagement und Führungslehre“

  • Frau steht vor einem Gebäude
    Prof. Dr. Nina Katrin Hansen ist Inhaberin der Professur „BWL – Personalmanagement und Führungslehre“. Fotografik: Jacob Müller

Zum 1. Juni 2020 wurde Prof. Dr. Nina Katrin Hansen an die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Chemnitz auf die Professur „BWL – Personalmanagement und Führungslehre“ berufen. Die feierliche Berufung durch den Rektor, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, wird auf Grund der aktuellen Situation an der Universität zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Hansen wird sich künftig besonders dem strategischen Personalmanagement, modernen Human Resource Management Systemen sowie neuen Formen der Führung im digitalen Zeitalter widmen. Basierend auf einem Multi-Level-Ansatz konzentriert sich ihre Forschung auf die Frage, wie Human Resource Management Systeme organisationale Architekturen intellektuellen Kapitals, organisationale Lernfähigkeiten und organisationale Performanz beeinflussen. Anwendungsgebiet ist dabei insbesondere der Kontext von Professional Service Firms (PSFs) wie Anwaltskanzleien und Unternehmensberatungen. In einem aktuellen Forschungsprojekt werden u. a. die motivationalen Wirkungen von neuen Karriere- und Führungsmodellen in Kreativagenturen analysiert. „Die Relevanz der Auseinandersetzung mit Fragen der ‚Future of Work‘ wird durch die aktuelle Lage verdeutlicht. Ich freue mich darauf, zu erforschen, wie Unternehmen im Freistaat Sachsen und insbesondere in der Region Chemnitz mit den aktuellen personalwirtschaftlichen Herausforderungen umgehen, um diese erfolgreich zu meistern", sagt Hansen.

Zur Person: Prof. Dr. Nina Katrin Hansen

Nina Katrin Hansen studierte Betriebswirtschaftslehre und Soziologie an der Universität Hamburg. Ihr Grundstudium wurde dabei mit einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert. Von 2005 bis 2010 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und von 2010 bis 2015 als Habilitandin am Lehrstuhl für Personalwirtschaftslehre am Fachbereich Betriebswirtschaftslehre (BWL) der Universität Hamburg tätig. Im Jahr 2010 erfolgte die Promotion; die Doktorarbeit wurde dabei mit dem Dissertationspreis des Fachbereichs BWL der Universität Hamburg ausgezeichnet. Ihr erster Ruf erfolgte im Jahr 2015 an die Universität Bath (Großbritannien). Von September 2015 bis Mai 2020 war sie dort als Associate Professor in HRM and Organization Studies an der School of Management tätig. Hier war sie auch Programmdirektorin für den Master-Studiengang "HRM and Consulting". Hansen ist Mitglied der Academy of Management (AOM), des Deutschen Hochschulverbandes (DHV), der European Academy of Management (EURAM) und der European Group for Organizational Studies (EGOS).

Mario Steinebach
03.06.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel