Navigation

Inhalt Hotkeys
Rezeptionskulturen
Lehre
 

Lehre

Der Masterstudiengang "Rezeptionskulturen der Vormoderne" richtet sich an Bachelor-Absolventen der Geisteswissenschaften mit einem Interessenschwerpunkt in den Kulturen der Antike, des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Er verfolgt ein doppeltes Ziel. Zum einen sollen die Studierenden mit Transformationen antiker und mittelalterlicher Objekte, Stoffe und Ideen in den nachfolgenden Epochen bis hin zur Gegenwart vertraut gemacht werden. Zum andern sollen in enger Zusammenarbeit mit Praktikern aus Bereichen wie Museum, Archiv, Bibliothek, Bühne und Neue Medien Experten für die Vergegenwärtigung des Vergangenen ausgebildet und an mögliche Arbeitsmärkte herangeführt werden. Der Aufbau des Studiengangs trägt dieser doppelten Zielstellung Rechnung.

Studiendokumente

Presseartikel

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …

  • Ambitionierte Filmkunst made in Chemnitz

    TU-Alumnus und passionierter Kurzfilmer Michael Chlebusch zeigt neuestes Werk auf internationaler Leinwand – Nach Erfolg beim Filmfestival Schlingel blickt er nun nach New York …

  • Ein Artikel, ein Anruf, ein Nachlass

    Teilnachlass des ehemaligen Rektors der Hochschule für Maschinenbau, Prof. August Schläfer, erreichte 50 Jahre nach dessen Tod eher zufällig das Universitätsarchiv …