Springe zum Hauptinhalt

Institut für Europäische Studien und Geschichtswissenschaften

Europa-Studien mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung (B.A.)

Der Studiengang Europa-Studien mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung knüpft an erworbenes Wissen auf der Ebene des Abiturs in den Bereichen Soziologie, Politik, Kultur, Recht, Humangeographie und Wirtschaft an. Die Studierenden erhalten zudem eine breite und integrierte sozialwissenschaftliche Methodenausbildung. Die Inhalte drehen sich stets um den Forschungsgegenstand Europa. Wir stellen uns politikwissenschaftlichen und historischen Fragestellungen sowie gesellschaftlichen und (inter-)kulturellen Zusammenhängen, Entwicklungen und Herausforderungen. Außerdem widmen wir uns mit unseren Studierenden ökonomischen Problemen im europäischen Kontext und deren rechtlichen Rahmenbedingungen.

Das Studienangebot des Instituts für Europäische Studien und Geschichtswissenschaften mit dem Schwerpunkt auf Ostmitteleuropa gibt es in Deutschland kein zweites Mal! Wir profitieren dabei vor allem von unserer geografischen Lage im Dreiländereck zu Polen und Tschechien. Daher sind die Länder- und Kulturstudien Ostmitteleuropas, und das Erlernen einer osteuropäischen Sprache im Rahmen eines Studiums bei uns obligatorisch. Im Kernstudium wird der Blick auf Europa durch einen multidisziplinären Zugang auf Europa erweitert. Die Studierenden bekommen Einblick in Fragestellungen der Humangeographie, z.B. aus den Bereichen Stadtentwicklung, Urbanisierung, Demografie und Migration. Außerdem setzten sie sich mit der Europäischen Union auseinander, ihrem Rechtsystem und ihrer Institutionalisierung. Europas Rolle im internationalen Gefüge bzw. Regierungssysteme im europäischen und  internationalen Vergleich betrachten wir ebenso, wie europäische Kulturen und Bürgergesellschaften.

Durch unsere zahlreichen Erasmus- und Universitätspartnerschaften, oder einen Auslandsaufenthalt im Rahmen eines Praktikums, erwerben unsere Studierenden individuelle kulturelle Kompetenzen und praxisbezogene Auslandserfahrung. Aber auch für Studierende, die keinen Auslandsaufenthalt innerhalb des Studiums anstreben, bieten wir spannende Alternativen an.

Was steckt drin?
- kompakt –  180 Leistungspunkte Europakompetenz in sechs Semestern
- konkret – Schwerpunktsetzung auf sozialwissenschaftliche Disziplinen
- international – Fremdsprachenerwerb und Auslandsaufenthalt
- individuell – variable Studienablaufgestaltung entsprechend individueller Interessen
- interdisziplinär – Einbezug unterschiedlicher Fachbereiche, z.B. aus Wirtschafts- oder Kulturwissenschaften
- praxisbezogen – Praktikum, Exkursion und Projekt

Inhalte und Ziele des Studiums

Der Studiengang vermittelt nicht nur sozialwissenschaftliche, sondern ergänzend durch Wahlmodule auch kultur- oder wirtschaftswissenschaftliche Fachkompetenzen. Studierende erwerben bei uns Kenntnisse im analytischen und systematischen Sammeln relevanter Informationen, deren Bewertung und Interpretation. Sie entwickeln Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen für entsprechende Problemstellungen. Sie lernen bei uns, sich eigenständig und kritisch mit wissenschaftlichen Befunden zu Themen europäischer Regionen, Kultur und Gesellschaft und deren Entwicklung sowie politischer Systeme, Institutionen und Wirtschaftsformen auseinanderzusetzen und diese zu reflektieren. Wir vertiefen die Fähigkeiten des diskursiven Argumentierens und fördern aktiv die interkulturelle Kompetenz unserer Studierenden durch Fremdsprachenerwerb, Exkursion, ggf. Auslandsaufenthalt und -praktikum.

Der Abschluss des B.A. Europa-Studien befähigt zur Aufnahme eines aufbauenden Masterstudiums. Auch hier  bieten wir weiterführenden Masterstudiengang an der TU Chemnitz an (M.A. Europäische Integration).

Unsere Absolventen fassen nach ihrem Abschluss in verschiedenen Branchen Fuß. So stehen ihnen Tätigkeiten in politischen Institutionen, Forschungsinstituten und wissenschaftlichen Akademien, der Privatwirtschaft z.B. im Projektmanagement und auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung offen. Nichtregierungsorganisationen wie Stiftungen, Verbände und Vereine (z.B. im Bereich Öffentlichkeits- und Strategiearbeit, Projektmanagement, Veranstaltungsmanagement oder interkulturelle Arbeit) sind ebenfalls beliebte Arbeitgeber:innen unserer Absolventen.

Weitere Informationen zum Studienablauf kann der Studienordnung, oder dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis entnommen werden. Außerdem steht die Fachstudienberatung für weitere Fragen zur Verfügung.

Weitere Studienangebote der Europäischen Studien

Neben der sozialwissenschaftlichen Ausrichtung bietet das Europa-Institut auch Studiengänge mit dem Schwerpunkt auf Wirtschafts- und Kulturwissenschaften an.

Weiterführende Informationen:

 

 

Foto: Jure Tufekcic

Presseartikel

  • Buntes Bild mit Radfahrerin und Gebäuden, einem Fluss und fliegenden Laubblättern.

    Der kulturelle Blick auf drängende Menschheitsprobleme

    Institut für Germanistik und Interkulturelle Kommunikation lädt vom 5. bis 9. Dezember 2022 zu einer Veranstaltungswoche zu Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit in Literatur, Film und Gesellschaft ein …

  • Eine Hand hält einen Kugelschreiber und kreuzt damit auf einem Zettel einen Kreis an.

    Jede Stimme ist gefragt

    Zur Wahl der Fachschaftsräte vom 5. bis 7. Dezember 2023 haben es alle Mitglieder der Student_innenschaft in der Hand, wer künftig ihre Interessen vertritt …

  • Eine Hand und eine Roboterhand zeigen das Victory-Zeichen.

    Informieren auf Augenhöhe

    Zum Tag der offenen Tür am 12. Januar 2023 präsentieren Studierende der TU Chemnitz ihre Studiengänge …

  • Grafik einer mit verschiedenen technischen Systemen interagierenden Person.

    Wie werden Maschinen ein Teil von uns?

    Miteinander von Mensch und Maschine diskutieren: Sonderforschungsbereich „Hybrid Societies“ der TU Chemnitz und Industriemuseum Chemnitz setzen Veranstaltungsreihe „ForumZUKUNFT“ am 1. Dezember 2022 ab 18 Uhr im Industriemuseum Chemnitz fort …