Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Für Studieninteressierte
Unsere AbsolventInnen

Unsere Alumni

Unsere Absolventen und Absolventinnen arbeiten innerhalb weniger Monate nach ihrem Abschluss in vielfältigen Bereichen des Arbeitsmarktes. Viele knüpfen bereits Kontakte während ihres Studiums über Praktika und Nebenerwerbstätigkeiten. Das sagen unsere Alumni über ihre Arbeitsmarkterfahrungen und Erfahrungen aus dem Studium.

 

 

Vivienne Kiss

Seit Abschluss: Festanstellung in Vollzeit bei der Werbeagentur Haus E | alltag & anders in Chemnitz als Konzeptorin und Kundenberaterin.
Studierende, gerade der Geisteswissenschaften, wissen oft nicht, was sie machen wollen. Meine Empfehlung ist, sich während des Studiums auch auszuprobieren, längere Praktika zu machen, ins Ausland zu reisen und Leute kennen zu lernen.

 

Anne-Franziska Tauber

Seit 2012 arbeite ich am Institut für Weiterbildung der Hochschule Hof im internationalen Programmbereich mit Schwerpunkt Indien. Eine Fokussierung, die bereits die Zeit meines Studiums als auch die Zeit danach wie einen roten Faden durchzieht. So ging ich nach meinem Abschluss mit einem Graduiertenstipendium des DAAD nach Indien und promoviere seit Ende 2013 im Bereich indischer Literaturwissenschaft an der TU Chemnitz.

 

Matthias Fiedler

Nach dem Magister an der TU Chemnitz wurde ich an der Deutschen Journalistenschule in München ausgebildet mit Stationen beim SPIEGEL und GEO SPECIAL. Seit Anfang 2013 arbeite ich als freier Journalist für die Süddeutsche Zeitung, den SPIEGEL und das Schweizer Reportage-Magazin REPORTAGEN. Meine Schwerpunktthemen sind Gesellschaft, Ausland und Sport.

 

Michaela Rusch

Ich bin als Dozentin für Englisch und Deutsch an der medizinischen Berufsfachschule Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau und in der Weiterbildung bei einem amerikanischen Unternehmen in Rothenkirchen tätig. Außerdem promoviere ich in der englischen Sprachwissenschaft an der TU Chemnitz zum Thema Sprachwandel in Nordirland. Dieses begleitet mich schon seit meinem Auslandssemester an der University of Ulster und mehreren Forschungsreisen nach Irland. Bereits im Studium waren das Knüpfen von Kontakten und Eigeninitiative wichtig, um danach fit für den Arbeitsmarkt zu sein.

 


Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0

Presseartikel