Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Mess- und Sensortechnik
Geschichte der Professur

Geschichte der Professur Mess- und Sensortechnik

Juni 1992

Dr.-Ing. Wolfgang Manthey wird auf die an der Fakultät für Elektrotechnik neu ausgeschriebene Professur Messtechnik berufen.

1994 Erste Promotion nach der Berufung von Prof. Wolfgang Manthey von Frau Adriana Tamachkiarowa zum Thema „Untersuchungen zur Realisierung eines faser-optischen Temperatursensors".
1995 Professur beteiligt sich beim ersten eingerichteten Sonderforschungsbereich an der Fakultät für Elektrotechnik DFG 379 in zwei Teilprojekten A5 Positioniersystem und B1 Sensor-/ Aktor-Arrays unter Verwendung von Piezopolymeren.

April 2004

Prof. Manthey tritt in den Ruhestand ein.

2004-2007

Professur blieb trotz laufende Berufungsverfahren unbesetzt. Professor Manthey sicherte zum großen Teil die Vorlesungen ab.

Oktober 2007

Dr.-Ing. Olfa Kanoun wird auf die Professur Mess- und Sensortechnik berufen.

Dezember 2007

Dr.-Ing. Nils Krömer wird zum Honorarprofessor für "Industrielle Messtechnik" ernannt.

Anfang 2008

Neustrukturierung der Professur Mess- und Sensortechnik; Bildung von drei wissenschaftlichen Arbeitsgruppen zu den Themen „Impedanzspektroskopie“, „Energy Harvesting“ und „CNT-Sensorik“.

Mai 2008

Frau Professor Kanoun holt die Ausszeichnung „Best Chapter Award“ der IEEE für den Deutschen Chapter.

2008

Frau Professor Kanoun wird bestellt zum Direktorium des Zentrums für Miktrotechnologien.

2008

Wechsel der Professur zum Institut für Mikrosystem- und Halbleitertechnik im Rahmen einer Restrukturierung der Institute der Fakultät.

Juni 2008

Der Workshop „Impedanz Spektroskopie“ wird ins Leben gerufen und findet zum ersten Mal zunächst in deutscher Sprache statt. Es kommen mehr als 100 Gäste aus Forschung und Industrie. Es wird entschieden diesen Workshop jährlich fortzusetzen.

Juli 2008

Eine zweite Veranstaltung zur Impedanzspektroskopie findet zusammen mit dem RKW Sachsen an der TU Chemnitz statt.

2009

Erste Promotion an der Professur für Mess und Sensortechnik nach der Wiederbesetzung in 2007 von Herrn Dr.-Ing. Andrey Tetuyev mit dem Thema „Bodenartunabhängige Bodenfeuchtemessung mittels Impedanzspektroskopie“.

September 2009

Der Workshop „Impedanz Spektroskopie“ wird internationalisiert und findet zum erstem Mal an der TU Chemnitz statt. Es wird „international Workshop on Impedance Spectroscopy“. Die Internationalisierung wird von Mitteln des SMWK unterstützt.

2009

Wahl von Professor Kanoun als Prodekanin der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

2009

Professor Kanoun wird als Senatorin der TU Chemnitz gewählt.

Dezember 2009

Mitwirkung im BMBF-Kompetenznetzwerk Nanett für Nanosystemintegration - Anwendung von Nanotechnologien für energieeffiziente Sensorsysteme.

2010

Initiierung der Schnupperschule „Elektrotechnik und Informationstechnik“ für Schüler ab der 10. Klasse und davor.

Juni 2011

Professur initiiert und koordiniert die Chemnitzer Initiative Technologien für die Elektromobiltät „CITE“.

August 2011

Umzug in die renovierten Räumlichkeiten im Weinholdbau im zweiten Stock.

Januar 2012

Start der von der Professur koordinierten Nachwuchsforschergruppe „Adaptive Antriebe für die Elektromobilität“ mit 9 Nachwuchswissenschaftlern aus drei Fakultäten der TU Chemnitz.

2012

Beteiligung an dem ersten EU Projekt „SmartLIC“ (Smart Battery Management System Module for Integration into Li-Ion Cells for Fully Electric Vehicles) innerhalb der European Green Cars Initiative.

März 2012

Eine Partnerschaft der TU Chemnitz mit der Universität „Ecole Nationale d’ingénieurs de Sfax (ENIS)“ (Tunesien) wird initiiert.

März 2012

Internationale Konferenz „Systems, Signals and Devices“ findet zum Ersten Mal in Deutschland statt und dies an der TU Chemnitz mit mehr als 300 Teilnehmern. Viele Kollegen aus der Fakultät für Elektrotechnik unterstützen die Tagung aktiv.

2012

Frau Professor Kanoun wird designiert als “Associate Editor” für die wissenschaftlichen Zeitschrift "IEEE Sensors Journal".

2013

Frau Professor Kanoun initiiert zusammen mit Kollegen und Partner den “Circle of Experts in Impedance Spectroscopy (CEIS)”.

2013

Bewilligung des Großgeräts „Multifunktionaler Impedanzmessplatz“ inklusive eines „Atomic Force Microscope (AFM)“ durch die DFG als Großgerät.

2013

Einrichtung des Master-Studienganges „Embedded Systems“ an der TU Chemnitz und an der Universität „Scole National d’Ingenieurs de Sfax (ENIS)“ in Tunesien.

2013

Frau Professor Kanoun wird stellvertretende Vorsitzende der technischen Kommission 19 der „International Measurement Confederation IMEKO“ .

2013

Start der Transnationalen Nachwuchsforschergruppe: Autarke Intelligente Sensornetze in der Produktion (AiS) zusammen mit Italien und Spanien.

2014

Das 5. Symposium „Environmental Instrumentation and Measurements“ der technischen Kommission 19, IMEKO, findet am 23. und 24. September in Chemnitz an der TU Chemnitz statt.

24. Oktober 2014

Frau Professor Kanoun gründet zusammen mit Studenten der Fakultät Elektrotechnik die "IEEE Student Branch" der TU Chemnitz.

2015

Frau Professor Kanoun wird in den wissenschaftlichen Beirat der wissenschaftlichen Zeitschrift „Technisches Messen“ gewählt.

Juli 2016

Start der Nachwuchsforschergruppe „Hightech-Sensorik für die Herausforderung durch den demographischen Wandel in Sachsen (SenseCare)“.

August 2015

Frau Professor Kanoun wird von der tunesischen Regierung für "herausragende wissenschaftliche Leistungen und Errungenschaften" geehrt.

2016

Frau Professor Kanoun wird als Leiterin der von der Humboldt-Stiftung organisierten „Brazilian-German Frontiers of Science and Technology Symposium (Bragfost)“ von der deutschen Seite designiert.

Mai 2016

Prof. Dr. Olfa Kanoun wurde von der IEEE Instrumentation and Measurement Society zum Distinguished Lecturer ernannt.

September 2016

Internationaler IEEE Workshop zur Nutzung von Nanotechnologien in der Messtechnik Nanofim 2016 wird von der Professur Mess- und Sensortechnik organisiert.

September 2017

Der Impedanz Workshop IWIS feiert sein 10 Jähriges Jubiläum an der TU Chemnitz.

September 2017

Die Professur MST feiert ihr 25 jähriges Jubiläum mit Gästen aus der Wissenschaft und Wirtschaft.

Mai 2018

Die "IEEE Instrumentation and Measurement Society" verleiht den  Faculty Course Development Award an Prof. Olfa Kanoun

November 2018

Prof. Olfa Kanoun gründet die "IEEE Technical Committee (TC2) Impedance Spectroscopy" innerhalb der IEEE Instrumentation and Measurement Society

Dezember 2018

Die Professur feiert fünf abgeschlossene Dissertationen im Co-Diplomation mit der Partner Universität ENIS (University of Sfax, Tunesien)

März 2019

Dr. Ayda Bouhamed erhält den Best Paper Award auf der internationalen IEEE Multi-Conference Systems Signals and Devices SSD 2019 in Istanbul, Turkey

April 2019

Prof. Olfa Kanoun wird als Prodekanin an der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik gewählt

Juni 2019

Dr. Sonia Bradai erhält den "Best Dissertation Award 2018" (Preis der Commerzbank) der TU Chemnitz