Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

100 Tage bis zum Start der Bundesrunde der 58. Mathematik-Olympiade in Chemnitz

Zur Bundesrunde vom 12. bis 15. Mai 2019 werden 350 Gäste aus ganz Deutschland erwartet - Abschlussveranstaltung mit der Siegerehrung findet im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz statt

In 100 Tagen treffen sich die besten Mathematikschüler aus ganz Deutschland in Chemnitz zum Finale der 58. Mathematik-Olympiade. Es werden insgesamt 350 Gäste erwartet, darunter die 200 teilnehmenden Schüler. Für 14 sächsische Rechenkünstler sind Startplätze für die finale Runde vorgesehen. Das Event wird seit zwei Jahren durch ein Organisationsteam aus Vertretern der Technischen Universität Chemnitz, der Chemnitzer Stadtverwaltung, des Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz sowie des Landesamtes für Schule und Bildung vorbereitet. Die Schirmherrschaft für die Olympiade hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer übernommen.

Prof. Dr. Daniel Potts, Prodekan der Fakultät für Mathematik der TU Chemnitz, freut sich gemeinsam mit den anderen Organisatoren auf die Tage im Mai: „Wir werden nicht nur bestmögliche Arbeitsbedingungen für die zwei Klausuren sicherstellen, sondern Chemnitz als einen erfolgreichen Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort mit einem lebenswerten kulturellen und sportlichen Umfeld präsentieren – das Chemnitz, wie es die überwältigende Mehrheit der Chemnitzerinnen und Chemnitzer erleben und gestalten!“

Neben den Klausuren- und Korrekturrunden ist das Programm mit vielen kulturellen Highlights bestückt. Geplant sind Stadtführungen unter verschiedenen Blickwinkeln, wie „Wissenschaft und Wirtschaft“, „Museen- und Kulturlandschaft“ sowie „Chemnitz – Stadt der Moderne“. Die Gäste werden zur Eröffnungsveranstaltung das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz smac und zum Begegnungsabend das Stadion an der Gellertstraße erleben. Die Abschlussveranstaltung mit der Siegerehrung wird am 15. Mai 2019 im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz stattfinden.

Weitere Informationen: https://www.mo2019.de/

Stichwort: Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein Leistungswettbewerb. Unter Klausurbedingungen müssen die Teilnehmer logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden unter Beweis stellen. Nur wer auf Schul-, Regional- und Länderebene überzeugt, kann den Sprung in die Bundesrunde schaffen.

Seit Schuljahresbeginn 2018/19 läuft bereits die 58. Mathematik-Olympiade. An der 1. Runde (Schulolympiade) haben ca. 200.000 Mädchen und Jungen teilgenommen. In einem strengen Qualifikationsverfahren über die Regionalausscheide (2. Runde) und Länderwettbewerbe (3. Runde, am ersten Märzwochenende) werden im Frühjahr 2019 die erfolgreichsten 200 Jugendlichen der Klassenstufen 8 bis 12/13 feststehen, die in der finalen 4. Runde in Chemnitz aufeinander treffen. Die Bundesrunde wird finanziell durch das Sächsische Kultusministerium, die Stadt Chemnitz und die Hector Stiftung II gefördert. Einheimische Institutionen und Unternehmen tragen ebenfalls zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Weitere Informationen zur Mathematik-Olympiade in Deutschland: www.mathematik-olympiaden.de

Kontakt: Prof. Dr. Daniel Potts, Prodekan der Fakultät für Mathematik, Telefon 0371 531-32150, E-Mail daniel.potts@mathematik.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
01.02.2019

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel