Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Historie

Von 944 auf 2.528 Studierende in 20 Jahren

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wurde am 15. November 1993 gegründet und feiert am 15. November 2013 ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festakt

Am 1. Oktober 1993 werden an der Technischen Universität Chemnitz-Zwickau 809 Studienanfänger immatrikuliert. Einen reichlichen Monat später - am 2. November - wird die TU im Erlass des Staatsministers in sieben Fakultäten gegliedert: in die Fakultät für Naturwissenschaften, die Fakultät für Mathematik, die Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik, die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, die Fakultät für Informatik, die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und die Philosophische Fakultät. Am 15. November findet dann ein akademischer Festakt im Opernhaus statt, der die Geburtsstunde der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bildet. Gründungsdekan ist Prof. Dr. Peter Rütger Wossidlo; das Amt des Rektors hat zu dieser Zeit Prof. Dr. Günther Hecht inne. Bereits eingerichtet sind zu diesem Zeitpunkt die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik. Ein wirtschaftswissenschaftliches Studium nehmen zum Wintersemester 234 der Neuimmatrikulierten auf. Damit steigt die Gesamtzahl der Studierenden in den Wirtschaftswissenschaften von 713 im Jahr 1991 auf 944. Betreut werden die Studierenden von elf Professoren, 27 wissenschaftlichen und zehn nichtwissenschaftlichen Mitarbeitern sowie 56 Gastdozenten.

Im Januar 1994 werden neue Dekane gewählt - die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften leitet nun Prof. Dr. Klaus Dieter John. Im Oktober des selben Jahres werden an der TU insgesamt 1.147 Studienanfänger immatrikuliert; zu den neu eingeführten Studiengängen zählt die Volkswirtschaftslehre. Ab Wintersemester 1996/1997 neu eingeführt werden unter anderem die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen. Deutschlandweit einmalig ist bei seiner Einführung im Januar 1999 die Studienrichtung "Investment Banking" im Rahmen des Diplom-Studiengangs BWL. Im Oktober des selben Jahres folgt die Einführung eines Aufbaustudiums "Wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung für Juristen". 2005 startet der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang "Eventmarketing", der mit dem Master of Business Administration (MBA) abschließt. Gemeinsam mit den sächsischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien bietet die Fakultät seit dem Wintersemester 2011/2012 einen Fernstudiengang Management an.

1996 tritt Prof. Dr. Joachim Käschel als Dekan an die Spitze der Fakultät. Im Jahr 2000 übernimmt Prof. Dr. Ludwig Gramlich das Amt; auf ihn folgen 2003 Prof. Dr. Cornelia Zanger, 2006 Prof. Dr. Uwe Götze, 2009 Prof. Dr. Ludwig Gramlich, 2012 Prof. Dr. Peter Gluchowski und 2013 Prof. Dr. Silke Hüsing.

Zum Zeitpunkt des zehnjährigen Bestehens der Fakultät - im November 2003 - studieren ein Viertel aller Chemnitzer Studierenden in den Wirtschaftswissenschaften. Betreut werden sie von 16 Professuren und zwei Juniorprofessuren. Alle Studiengänge der TU Chemnitz werden mit Start im Wintersemester 1999/2000 sukzessive auf das Bachelor- und Mastersystem umgestellt. Am 28. Februar 2007 schließen das Rektorat und die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften eine Zielvereinbarung ab, in der die Fakultät erklärt, langfristig innerhalb der Regelstudienzeit circa 1.150 Bachelor-Studierende und rund 500 Masterstudierende anzustreben. Untergebracht sind die Professoren und Mitarbeiter der Fakultät seit September 2007 in komplett sanierten und behindertengerecht umgebauten Räumen im Thüringer Weg 7.

Am 1. Dezember 2012 sind an der TU Chemnitz 10.956 Studierende eingeschrieben. 2.528 von ihnen studieren an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, die über 17 Professuren und zwei Juniorprofessuren verfügt. Die Fakultät bietet fünf Bachelor-Studiengänge an: Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Europa-Studien mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung sowie den Fernstudiengang Management. Hinzu kommen neun Master-Angebote: Economics, Finance, Kundenbeziehungsmanagement, Management and Organisation Studies, Rechnungslegung und Unternehmenssteuerung, Value Chain Management, Wirtschaftsingenieurwesen, Berufs- und Wirtschaftspädagogik sowie Wirtschaftswissenschaften für Juristen.

Forschungsseitig verfolgt die Fakultät aktuell die drei Themenschwerpunkte "Innovations- und Technologieökonomie", "Nachhaltige Entwicklung wirtschaftlicher Systeme" sowie "Ökonomie der Arbeit".

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften findet am 15. November 2013 ein Festakt im Hörsaalgebäude statt. Weitere Informationen: http://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/festakt2013

Mario Steinebach
11.11.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel