Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Als Zeichen der Dankbarkeit

TU-Student Siddharth Saini und Erasmus-Student Matteo Zanti wollen mit großer Deutschland-Tour Danke sagen – 2. Phase am 24. September in Chemnitz gestartet

Als es Siddharth Saini, geboren in der nordindischen Stadt Saharanpur (Bundesstaat Uttar Pradesh), zum Wintersemester 2014/2015 nach Chemnitz an die Technische Universität verschlug, war er sofort „erstaunt, wie eifrig sich Deutsche ihrem Job widmen“. Außerdem „hat mich dieses Land viel inspiriert und über Pünktlichkeit, Hingabe, Bildung etc. gelehrt“, erzählt der 29-Jährige Student. Diese positive Einstellung gegenüber der eigenen persönlichen Entwicklung und Arbeit, will sich auch Saini in seinem Master Information and Communication Systems an der TU zu Herzen nehmen.

Dass ihm überhaupt die Möglichkeit geboten und er in Deutschland mit offenen Armen empfangen wurde, bewegte Siddharth Saini dazu, dem Land und seinen Menschen gegenüber Dankbarkeit zeigen zu wollen. Zusammen mit seinem Mitbewohner und Erasmus-Student an der TU Chemnitz, Matteo Zanti, hat er deshalb das Projekt „Dankbarkeit Deutschland“ ins Leben gerufen – das war vor ungefähr einem Jahr. Mit großem Eifer und Engagement wuchs der Plan von Saini und seinem italienischen Freund, eine Tour durch mehrere deutsche Großstädte zu veranstalten. Vor allem für den angehenden Master of Science ist das Vorhaben auch eine selbstauferlegte Prüfung der eigenen Fähigkeiten – als Ingenieur, aber auch auf mentaler, physischer und sozialer Ebene: „Viele Dinge musste ich selbst erledigen. Zum Beispiel meine selbst gestaltete Smartphone-App oder die Homepage zum Projekt. Natürlich auch mein eigenes Studium und nebenher einen Job zur Finanzierung meines Lebensunterhalts“, erklärt Siddharth und ergänzt aber auch: „Ich habe viel Zuspruch von Freunden für dieses Projekt erhalten und das motiviert mich sehr. Außerdem bestärkt es mich im Festhalten und Verfolgen meiner Ziele“.

Die Reise beginnt

Beide haben sich bereits am 26. August in Chemnitz zur ersten Tour-Phase aufgemacht, um neben Dresden und Leipzig auch in Berlin, Rostock, Lübeck, Hamburg und schließlich am 7. und 8. September in Hannover zu halten. Während der 21 Jahre alte Zanti mit dem Auto von Stadt zu Stadt gelangt ist, hatte sich Saini der Herausforderung gestellt, die Strecke mit dem Fahrrad zu bewältigen. Die beiden Freunde haben sich vor allem die zentralen Plätze der jeweiligen Stopps ausgesucht, mit dem Ziel, ihre Initiative bekannt zu machen, mit Leuten ins Gespräch zu kommen und bei Musik von Matteo Zanti positive Emotionen zu wecken und Dankbarkeit zu zeigen.

Am 24. September sind Siddharth Saini und Matteo Zanti nach zwei Wochen Pause zum Verschnaufen in die zweiten Phase der „Dankbarkeit Deutschland“-Tour von Chemnitz aus gestartet. Diesmal haben die zwei TU-Studenten rund drei Wochen vor sich, in denen sie sich in noch mehr Städten und Regionen präsentieren und Dankbarkeit zeigen, ehe es am 12. Oktober in Chemnitz auf die Zielgerade geht.

(Autor: Lars Meese)

Mario Steinebach
02.10.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel