Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Modelle für die Arbeit von morgen

Herbstkonferenz: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft tagte an der TU Chemnitz

  • Die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der TU Chemnitz forscht an der Mensch-Technik-Schnittstelle. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/photothek

Es sind die zentralen Themen für die Arbeitswelt von morgen: Digitalisierung, Zusammenarbeit von Mensch und Technik in der Produktion, Ergonomie und Arbeitsorganisation. Diese Themen waren Schwerpunkte der Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) vom 28. bis 29. September 2017 im Haus METEOR (Erfenschlager Straße 73) der Technischen Universität Chemnitz. Mit der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement (aw&I) befindet sich dort ein renommierter Forschungsmittelpunkt, welcher an der Gestaltung von innovativen Mensch-Technik-Schnittstellen in der Arbeits- und Lebenswelt von morgen forscht.   

„Wir freuen uns als Chemnitzer Arbeitswissenschaftler sehr, die GfA-Herbstkonferenz gemeinsam mit unseren Partnern, dem ICM -  Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V. und dem Industrieverein Sachsen 1828 e.V. ausrichten konnten. Damit ist es gelungen, die Gesellschaft für Arbeitswissenschaft nach 2011 bereits zum zweiten Mal nach Chemnitz zu holen“, sagt die aw&I-Professorin Angelika C. Bullinger-Hoffmann. So biete die Konferenz traditionell der regionalen Wirtschaft und angewandten Wissenschaft Gelegenheit, sich einem deutschlandweiten Publikum zu präsentieren.

Hintergrund: Mensch-Maschinen-Interaktion

Ihre Kernkompetenz „Mensch und Technik“ treibt die Technische Universität Chemnitz im Rahmen zahlreicher  Forschungs-Projekte voran.

Kontakt: Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann, Tel: 0371 531-23210, E-Mail bullinger-hoffmann@mb.tu-chemnitz.de

Matthias Fejes
02.10.2017

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …

  • Ambitionierte Filmkunst made in Chemnitz

    TU-Alumnus und passionierter Kurzfilmer Michael Chlebusch zeigt neuestes Werk auf internationaler Leinwand – Nach Erfolg beim Filmfestival Schlingel blickt er nun nach New York …

  • Ein Artikel, ein Anruf, ein Nachlass

    Teilnachlass des ehemaligen Rektors der Hochschule für Maschinenbau, Prof. August Schläfer, erreichte 50 Jahre nach dessen Tod eher zufällig das Universitätsarchiv …