Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Auf dem Weg zum regelkonformen Unternehmen

Best Practice-Lösungen werden bei der Mitteldeutschen Compliance-Konferenz am 16. März 2017 vorgestellt

Das Thema Compliance - oder auch Regeltreue – ist in der Wirtschaft allgegenwärtig und steht für die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien, aber auch von freiwilligen Normen in Firmen. Die Summe aller Grundsätze und Maßnahmen, die sich ein Unternehmen zur Vermeidung von Regelverstößen auferlegt, wird als „Compliance Management“ bezeichnet. Insgesamt sind bei der Führung eines Unternehmens im Durchschnitt mehr als 2.000 Rechtspflichten zu beachten. Nur eine vorgeschaltete Risikoanalyse kann diesen Anforderungen gerecht werden und ist somit für das Compliance Management unerlässlich.

Welche Möglichkeiten haben kleine und mittelständische Unternehmen auf diesem wichtigen Gebiet und ist Compliance vielleicht doch mehr als ein notwendiges Übel in einer international vernetzten Wirtschaft? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der 2. Mitteldeutschen Compliance-Konferenz am 16. März 2017 von 13:30 bis 18:00 Uhr in Chemnitz diskutiert werden. Anhand von Best Practice-Lösungen soll im Tagungshotel „Chemnitzer Hof“ zudem verdeutlicht werden, dass ein Compliance Management System kein hochkomplexes, verwaltungsintensives Regelungsgeflecht sein muss, sondern ausgehend von der Größe eines Unternehmens, seiner Märkte und seiner besonders kritischen Bereiche ein sehr individuelles, schlankes Managementwerkzeug sein kann, das die unternehmerischen Ziele nicht behindert, sondern nachhaltig fördert. Die Konferenz soll insbesondere Firmen aus Mitteldeutschland für das wichtige Thema Compliance sensibilisieren und ihnen Hilfestellung bei der Implementierung geeigneter Lösungen geben. Während der Podiumsdiskussion, die um 17 Uhr beginnt, wird auch eine Expertin aus der Technischen Universität Chemnitz, mitdiskutieren: Prof. Dr. Dagmar Gesmann-Nuissl, Inhaberin der Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, stellt sich den Fragen von Moderatorin Ramona Nagel.  

Veranstaltet wird die 2. Mitteldeutsche Compliance-Konferenz vom Industrieverein Sachsen 1828 e.V. und vom Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft e.V. mit Unterstützung der TU Chemnitz, der Industrie- und Handelskammer Chemnitz, der Niederlassung Chemnitz/Südwestsachsen der Commerzbank AG Chemnitz, der Freien Presse und der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltsgesellschaft eureos.

Weitere Informationen zur Mitteldeutschen Compliance-Konferenz: http://www.mitteldeutsche-compliance-konferenz.de

Kontakt: Katrin Hoffmann, Geschäftsführerin des Industrievereins Sachsen 1828 e.V., Telefon 0371 802 597, E-Mail katrin.hoffmann@industrieverein.org

 

Mario Steinebach
26.02.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel