Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

„Election Night“ – Rund um die Präsidentschaftswahl 2016

An der TU Chemnitz wird am 8. November 2016 die Nacht der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl mit Fachvorträgen, Podiumsdiskussion, Live Stream sowie Quiz und amerikanischem Buffet gestaltet

Wer wird das künftige Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten von Amerika? Diese Frage bewegt am 8. November 2016 nicht nur die USA, sondern die ganze Welt. An der Technischen Universität Chemnitz wird im Rahmen der „Election Night 2016“ ab 18 Uhr der Fortgang der Wahl mit verschiedenen Veranstaltungspunkten begleitet. Die Veranstaltung, die erneut von der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich ausgerichtet wird, findet im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude, Raum N012, statt und wird von der Hanns Martin Schleyer-Stiftung im Rahmen der Förder-Initiative „Dialog Wissenschaft und Praxis“ finanziell unterstützt.

Das Programm startet mit der Begrüßung durch Prof. Dr. Maximilian Eibl, Prorektor für Lehre und Internationales der TU Chemnitz, sowie durch Prof. Dr. Stefan Garsztecki, Dekan der Philosophischen Fakultät. Im Anschluss folgen drei Impulsvorträge: Als Erstes erklärt Prof. Dr. Eric Linhart von der Professur für Politische Systeme die Grundlagen der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl. Prof. Dr. Klaus Stolz, Professur für British and American Cultural/Social Studies, geht der Frage „Was braucht es, Präsident zu werden?“ auf den Grund, indem er Karrieremuster amerikanischer Präsidenten miteinander vergleicht. Prof. Dr. Friedrich Thießen, Inhaber der Professur für Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre, spricht zum Thema „Das Silicon Valley: Kaderschmiede, Trendsetter, Weltbeherrscher?“. Anschließend wird Dr. Christian Schweiger von der Durham University begrüßt, der mittels einer Live-Übertragung über die Zukunft der transatlantischen Beziehungen unter Clinton oder Trump vortragen wird.

Nach einer Pause mit amerikanischen Snacks kommen bei einer Podiumsdiskussion regionale Praktiker aus der Wirtschaft und den Medien sowie weitere Wissenschaftler der TU Chemnitz zu Wort. Es diskutieren: Sascha Aurich, Ressortleiter Newsdesk der Freien Presse, Marcia MacHarg von Debevoise & Plimpton LLP, Christoph Neuberg von der Industrie- und Handelskammer Chemnitz und Michael Partmann, Forschungsreferent im Büro des Rektors. Vervollständigt wird die Runde von Dr. Melanie Kintz, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professor für Britische und amerikanische Länderstudien tätig ist. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Janine Schütze. Die interdisziplinären Vorträge sowie die Podiumsdiskussion sind anhand von Adobe Connect* über das Internet abrufbar. Gegen 22.30 Uhr folgt ein Quizspiel mit attraktiven Preisen in Form von Restaurantgutscheinen.

Das Ende der Election Night ist im Wesentlichen davon abhängig, wie knapp die Hochrechnungen in den einzelnen Bundesstaaten ausfallen. Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachrichtungen sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Fachgruppe Politikwissenschaft sorgt für einen Getränkeverkauf.

Das Programm der „Election Night“: https://www.tu-chemnitz.de/phil/politik/eur/forschung/election-night-2016.php

Zum Live-Stream der Veranstaltung: https://webconf.vc.dfn.de/election-night/

Weitere Informationen erteilt Gabriele Wagner, Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich, E-Mail gabriele.wagner@phil.tu-chemnitz.de

* Hinweis: Bitte installieren Sie für die Teilnahme an der Videokonferenz den Add-in für Adobe Connect auf Ihrem Endgerät und laden Sie den Link für den Live-Stream neu (Google Chrome ist am besten für die Übertragung geeignet). Zuletzt vergeben Sie sich einen Teilnehmernamen und klicken Sie auf Raum betreten.

(Autorin: Laura-Sophie Schaaf)

Mario Steinebach
05.11.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel