Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Ausgezeichnete Forschung zum Gründungsprozess

Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler erhielt einen „Best Paper Award“ der United States Association for Small Business and Entrepreneurship

  • Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler, Inhaber der Juniorprofessur für Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge, mit dem Best Paper Award. Foto: Romy Bürger

Im Paper „The Motivational Readiness Model of Entrepreneurship“ widmet sich Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler gemeinsam mit dem ehemaligen Promovenden der TU Chemnitz und heutigem akademischen Rat der Universität Göttingen, Dr. Steffen Jahn, den Gründen für unternehmerisches Handeln und den bestehenden Dynamiken im Gründungsprozess. Beide Aspekte werden im vorgelegten Paper zu einem Modell zusammengeführt, das zukünftig bei der Weiterentwicklung der Gründerausbildung sowie der -beratung helfen kann und somit zu einer zielgerichteten und adressatenorientierteren Ausgestaltung beiträgt.

Dieses Paper wurde im Rahmen der USASBE Conference 2016 ausgezeichnet. An dieser Konferenz der United States Association for Small Business and Entrepreneurship (USASBE) mit dem Thema „Entrepreneurship Everywhere – Across Campuses, Across Communities, Across Borders“ in San Diego nahmen die beiden Forscher erstmalig teil. Die USASBE ist die weltweit größte, unabhängige und akademische Organisation, die sich mit dem zunehmend an Relevanz gewinnenden Thema „Entrepreneurship“ beschäftigt. Die USASBE zählt mehr als 1.000 Mitglieder unter anderen aus den Bereichen akademische Bildung, Wirtschaft und Politik, die sich der Förderung der unternehmerischen Einstellung und des unternehmerischen Handelns verschrieben haben.

Der „Best Paper Award“ der USASBE zeigt die Exzellenz der Forschungsarbeit an der TU Chemnitz auf dem Gebiet des Entrepreneurships. Die Juniorprofessur forscht aktuell insbesondere auf dem Gebiet der frühen Phase des unternehmerischen Prozesses sowie der frühen Phase im Prozess der Unternehmensnachfolge.

Die Juniorprofessur für Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge besteht seit Dezember 2013 und wird von der Sparkasse Chemnitz gestiftet. Hierdurch wird ermöglicht, dass Studierende der TU Chemnitz für die wesentlichen Erfolgstreiber und Risiken von Unternehmensnachfolgen und -gründungen sensibilisiert und zur Entwicklung von Lösungskonzepten befähigt werden. Neben der wissenschaftlichen Durchdringung trägt die Juniorprofessur durch Vorlesungen und Workshops sowie spezielle Web-Angebote dazu bei, Studierende aller Studienrichtungen der Universität beim Schritt in die Selbständigkeit mit innovativen Ideen bzw. bei einer Unternehmensnachfolge zu unterstützen.

Weitere Informationen zur Professur: https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/egn/ und http://entrepreneurship.schule

(Autor: Michael Schulze)

Katharina Thehos
18.01.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …

  • Big Data-Vertiefung ist beliebt

    Neuerungen im Masterstudiengang Finance der TU Chemnitz kommen bei Studierenden gut an, öffnen Türen bei der Praktikumsplatz-Suche und steigern die Karrierechancen …

  • Meine Apps! Deine Daten?

    Forschungsprojekt "AndProtect" der Professur für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie liefert Einblicke, was Nutzerinnen und Nutzer über ihre Apps wissen sollten und selbst wissen wollen …