Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Ansturm auf die Hörsäle

70 Prozent der Studienanfänger der TU Chemnitz haben sich in die Bachelor- und Masterstudiengänge eingeschrieben - Feierliche Immatrikulation am 9. Oktober 2006 in der Stadthalle

*

Blick in das "Auditorium maximum" - den größten Hörsaal der Chemnitzer Universität Foto: TU Chemnitz

Die neuen Studenten der TU Chemnitz werden am 9. Oktober 2006 um 14 Uhr im Großen Saal der Stadthalle Chemnitz feierlich immatrikuliert. Nachdem der Rektor der Chemnitzer Universität, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes, die Studienanfänger begrüßt hat, richten auch die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig sowie Holger Langenau vom Studentenrat ein Grußwort an die Erstsemestler. Im Anschluss werden die Universitätspreise 2006 verliehen, mit denen sieben hervorragende Studienabschlussarbeiten und Dissertationen ausgezeichnet werden. Gestiftet wurden diese Preise von Sponsoren der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens. Außerdem wird der DAAD-Preis an eine hervorragende ausländische Studentin vergeben.

Welches Potenzial in regenerativen Energiequellen liegt, verrät Dr. Bodo Wolf, Geschäftsführer von CHOREN Industries Freiberg, in seinem Festvortrag. Durch das Programm führt Prof. Dr. Cornelia Zanger, Prorektorin für Universitätsmarketing und internationale Beziehungen. Das Universitätsorchester Collegium musicum und der Universitätschor der TU Chemnitz sorgen für die musikalische Umrahmung des Programms. Im Anschluss an die offizielle Feier begrüßt das Einsiedler Brauhaus die Studienanfänger im Foyer der Stadthalle mit Freibier bei stimmungsvollen Klängen der Big-Band der TU Chemnitz. Im Rahmen einer Standpräsentation zeigt die Universität den neu immatrikulierten Studenten, was das studentische Leben in Chemnitz ausmacht.

Im Wintersemester 2006/2007 bietet die Chemnitzer Uni 45 Studiengänge an. Erfreulich aus Sicht der TU ist, dass sich auch die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge wachsender Beliebtheit erfreuen. Etwa 70 Prozent der Studienanfänger studieren künftig in den 30 Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität. "In diesem Wintersemester rechne ich mit etwa 1.900 bis 2.000 Erstsemestlern", so Rektor Prof. Matthes. Bei den Neueinschreibungen entspricht dies einem Anstieg von etwa zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bei den Studienanfängern in den zulassungsfreien Studiengängen waren in diesem Semester vor allem Wirtschaftswissenschaften (bisher 352 Einschreibungen), Maschinenbau/Produktionstechnik (bisher 139 Einschreibungen) sowie Sports Engineering (bisher 127 Einschreibungen) gefragt. Insgesamt werden im Wintersemester 2006/2007 voraussichtlich wieder mehr als 10.000 Studenten an der TU Chemnitz studieren. Übrigens: Studieninteressenten können sich noch in alle zulassungsfreie Fächer immatrikulieren.

Programm der Immatrikulationsfeier: http://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/immafeier/

Weitere Informationen für Studieninteressenten und Studienanfänger: http://www.tu-chemnitz.de/studium/schueler/

Mario Steinebach
06.10.2006

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel