Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Chemnitzer Leichtbau-Innovationen auf Dresdner Werkstoffwoche

Mehrere Wissenschaftler des Bundesexzellenzclusters MERGE präsentieren Forschungsleistungen auf einem Kongress vor Vertretern aus Industrie und Wissenschaft

  • Auf der Werkstoffwoche in Dresden wird unter anderem Prof. Dr. Daisy Nestler über komplexe Lösungskonzepten für innovative Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde. Foto: Hendrik Schmidt

Vom 14. bis 17. September 2015 findet in Dresden die Werkstoffwoche statt. Während des Kongresses werden in Vorträgen und Symposien innovative Werkstoffentwicklungen und -anwendungen vorgestellt, neue Erkenntnisse präsentiert und Anwenderprobleme diskutiert. Zudem findet eine Fachmesse statt.

Die Wissenschaftler des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen“ (MERGE) der TU Chemnitz präsentieren auf der Werkstoffwoche unter anderem Exponate der Professur Verbundwerkstoffe. Darunter finden sich hybride Laminate und hybride Sandwiche auf thermoplastischer Basis mit integrierten Sensoren. Diese Kombination aus wechselnden Schichten von Metall und faserverstärktem Kunststoff zeigt, wie durch intelligente Verknüpfung von verschiedenen Werkstoffen verbesserte Eigenschaften für Halbzeuge entstehen: geringes Gewicht, Schadenstoleranz, Ermüdungsverhalten. Das Material ist in vielfältigen Kombinationen herstellbar und kann somit maßgeschneidert für Anwendungen ausgelegt werden. Oberflächenbehandlungen sorgen für eine dekorative Oberfläche. Die thermoplastische Matrix ermöglicht eine effiziente großserientaugliche Produktion der Halbzeuge sowie einen Umformbarkeit und am Ende des Produktlebenszyklus ein einfaches Recycling. Durch Integration von Sensoren in die Laminate können Bauteilstrukturen überwacht werden. Dies trägt insbesondere zur Sicherheit bei. Der Exzellenzclusters MERGE präsentiert sich in Halle 3, Standnummer 12.

Maik Trautmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Handlungsfeld A, referiert auf der Werkstoffwoche zum Thema „Effiziente tailor-made Fertigung von hybriden Laminaten“.

Prof. Dr. Daisy Nestler spricht allgemeiner zu komplexen Lösungskonzepten für innovative Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde und wird dabei auch auf den Exzellenzcluster MERGE eingehen.

Weitere Vorträge aus Chemnitz:
Prof. Dr. Thomas Lampke: Innovationen durch elektrochemische Oberflächentechnik
Prof. Dr. Bernhard Wielage: Alternative Schichten für Bauteile durch Thermisches Spritzen
http://werkstoffwoche.de/ueber-die-ww/autoren-referentenverzeichnis/

(Autoren: Maik Trautmann und Elisa Sommer)

Katharina Thehos
11.09.2015

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel