Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

TU-Ferienspaß erfolgreich fortgesetzt

Mehr als 60 Kinder von Mitarbeitern und Studierenden nahmen an der diesjährigen Sommeredition des TU-Ferienspaß teil

Die Kinder von Universitätsangehörigen und Mitarbeitern von Partnereinrichtungen erlebten in der Zeit vom 20. bis 31. Juli 2015 spannende Tage voller Spaß und Action. In Zusammenarbeit mit regionalen Partnern und universitären Einrichtungen gestaltete das Team des Familienservice der TU Chemnitz ein vielfältiges Programm. Die über 60 Kinder begeisterten vor allem der Besuch der Landesgartenschau in Oelsnitz, ein Ausflug ins Sternmühltal sowie ein Graffiti-Workshop. Außerdem konnten die Kinder Einblicke in den Alltag der Universität erhalten, z.B. beim Essen in der Mensa oder beim Experimentieren im Institut für Chemie. Das Programm orientierte sich jeweils am Alter der Kinder, daher wurden die Teilnehmenden in zwei Altersgruppen eingeteilt - die Gruppe der Sechs- bis Achtjährigen sowie der Neun- bis Zwölfjährigen.

Als Spiel- und Aufenthaltsraum dienten zwei kindgerecht gestaltete Seminarräume im Weinhold-Bau. Neben Sofa, Sitzkissen, Büchern und Lego waren Tischtennis und Tischkicker besonders beliebt. Für viele Studierende stellte das Angebot eine Entlastung während der Prüfungszeit dar. Die Eltern freuten sich besonders über das vielfältige Betreuungsprogramm in unmittelbarer Campusnähe während den Sommerferien. Dies bestätigte auch Anja Riedel: „Für mich stellt das Angebot eine große Erleichterung mit Blick auf die Betreuung unserer Tochter während der Schulferien dar und ich bin froh, dass es so ein Projekt an der TU Chemnitz gibt. Mein Kind kommt gern hierher, da das Programm sehr vielseitig ist. Auch im Winter würden wir das Angebot gern wieder annehmen.“ Nach der erfolgreichen Durchführung des TU-Ferienspaß zieht auch das Team des Familienservice eine positive Bilanz: „Kinder und Eltern waren gleichermaßen begeistert und wünschen sich eine baldige Fortsetzung dieses gelungenen Betreuungsprogrammes während der Schulferien“, so Claudia Bär.

Die Gleichstellungsbeauftragte der TU Chemnitz, Karla Kebsch, hofft, dass die Rahmenbedingungen für ein solches Projekt weiterhin erhalten bleiben, trägt es doch dazu bei, die TU Chemnitz als familienfreundlichen Arbeitgeber zu präsentieren und zu stärken. „Wir danken allen, die uns mit viel Engagement, mit Umsicht und sehr verantwortungsvoll bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Angebotes unterstützt und damit zum Gelingen beigetragen haben. Die überaus positive Resonanz von Kindern und Eltern auf das Projekt bestärkt uns, die Kinderferienbetreuung weiterhin anzubieten“, sagt Kebsch und ergänzt abschließend: “Wir sehen dies auch als eine ganz konkrete und praktische Unterstützung der Eltern während der nicht immer leicht zu organisierenden Schulferien ihrer Kinder und als ein Stück gelebte Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf.“ Auch für die Winterferien 2016 ist wieder ein einwöchiges Betreuungsprogramm geplant.

(Autorin: Jessica Kleinschmidt)

Mario Steinebach
04.08.2015

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel