Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Workshop zu den Textilien von morgen

Die Professuren Textile Technologien und Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge bieten am 19. und 20. Juni 2015 einen Workshop zum Thema „Textile Geschäftsideen“ an

  • „Mutige und kreative Köpfe“ sind gefragt, wenn es um die Entwicklung innovativer Ideen für die Textilbranche von Morgen geht. Foto: dollarphotoclub.com

Ob T-Shirt-Druck als erfolgreiche Social-Commerce-Variante oder unsere Kleidung als interaktive Oberfläche – eine Vielzahl möglicher Innovationen drängen an die Oberfläche der Textilbranche. Und das ist erst der Anfang der damit verbundenen Möglichkeiten. Gemeinsam veranstalten die Juniorprofessur Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge, gleichsam Stiftungsprofessur der Sparkasse Chemnitz, und die Professur Textile Technologien deshalb den Workshop „Textile Geschäftsideen“ am 19. und 20. Juni 2015, jeweils von 9 bis 17 Uhr im Pegasuscenter, Raum 401. Hier können interessierte Studierende mit der Unterstützung der Professurteams ganz praktisch innovative Geschäftsideen am Beispiel der Textilbranche entwickeln.

In zwei Tagen sollen die Hintergründe erfolgsversprechender Geschäftsideen und Geschäftsmodelle vorgestellt und Einblicke in die Herstellung von Textilien sowie aktuelle Trends und Chancen der Branche gewährt werden. Dabei steht die Arbeit in einem interdisziplinären Team, das sich gemeinsam auf textile Produkte einlässt und kreative Ideen entwickelt, im Vordergrund. Die Studierenden erwartet ein Wechsel zwischen technischem und strategischem Input zu den Innovationen der Textilbranche, der Entwicklung von Geschäftsideen und Geschäftsmodellen sowie der Test der Ideen im realen Umfeld. Hier können die Teilnehmenden auch live an den Strickmaschinen der Professur Textile Technologien erleben, welche Möglichkeiten die Textilindustrie heute bieten kann. Außerdem zeigt das Team der Juniorprofessur Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge wie sich Gründungsideen möglichst risikoarm in die Tat umsetzen lassen. Dazu gehören auch innovative Gründungsansätze zur Minimierung des Risikos abseits des Businessplans.

„Dies ist der Startschuss für weitere gemeinsame Workshops“, so Prof. Dr. Holger Cebulla, Leiter der Professur Textile Technologien. „Gerade hier an der TU Chemnitz mit ihren Forschungsergebnissen lassen sich unzählige Chancen für erfolgsversprechende Geschäftsideen finden. Doch für die Nutzung bedarf es auch mutiger und kreativer Köpfe! Mit diesen und weiteren Workshops möchten wir zeigen, wie Geschäftsideen entwickelt und frühzeitig auf ihr Erfolgspotenzial getestet werden können, um das mit der Umsetzung verbundene Risiko bestmöglich zu reduzieren. Die Veranstaltungen sind also eine tolle Möglichkeit für alle Studierenden und Doktoranden, die mehr über die Entwicklung erfolgreicher Geschäftsideen und Geschäftsmodelle erfahren wollen“, ergänzt Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler von der Juniorprofessur Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge.

Link zur Anmeldung für den Workshop: https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/egn/einschreibungen/index.php

Weitere Informationen erteilt Jun.-Prof. Dr. Mario Geißler, E-Mail mario.geissler@wirtschaft.tu-chemnitz.de.

(Autor: Andy Schäfer)

Katharina Thehos
16.06.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel