Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Gemeinsame Aktion „Weihnachtspäckchen für Flüchtlinge“

Technische Universität Chemnitz und Studentenwerk Chemnitz-Zwickau unterstützen Aufruf - Bis zum 8. Dezember 2014 können Päckchen im Büro der Mensaleitung abgegeben werden

Eine Willkommensgeste für die, die Hilfe brauchen: Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, verschiedene Fraktionen des Chemnitzer Stadtrates, die Präsidenten von Industrie- und Handelskammer sowie Handwerkskammer, die Technische Universität Chemnitz sowie der Superintendent der ev.-luth. Kirche und der Propst des Dekanats Chemnitz im Bistum Dresden-Meißen rufen gemeinsam zu einer
Aktion „Weihnachtspäckchen für Flüchtlinge“ auf. Auch das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau beteiligt sich am Aufruf. Dafür bitten sie die Chemnitzer Bürger - so auch die Angehörigen der TU und die Mitarbeiter des Studentenwerkes - um Unterstützung. Angesichts der bundesweit steigenden Flüchtlingszahlen sprechen sich die Unterzeichner dafür aus, sowohl die Unterbringung der Flüchtlinge gut zu organisieren als auch ein gutes Miteinander mit den Bürgerinnen und Bürgern zu schaffen.

Bis zum 8. Dezember 2014 können kleine Päckchen gepackt werden, die Flüchtlingen zu Weihnachten zugute kommen sollen. Besonders gebraucht und gewünscht werden (Lern-) Spielzeug, Kinder- und Malbücher, Stifte, Puzzle, Plüschtiere, für Erwachsene Hygieneartikel oder Haushaltswäsche wie Hand- und Wischtücher. Nicht gepackt werden können Bekleidung und Lebensmittel. Es wird darum gebeten, dass kenntlich gemacht wird, ob es sich um ein Päckchen für Kinder oder Erwachsene handelt. Mitarbeiter und Studierende der TU sowie Mitarbeiter des Studentenwerks können die Päckchen bis zum 8. Dezember im Büro des Mensaleiters in der Mensa, Reichenhainer Straße 55, abgeben. Das Büro befindet sich an der Stirnseite des großen Saales.

Die Aktion ist offen für weitere Institutionen, Vereine und Verbände, die sich beteiligen möchten. Alle Informationen finden Interessenten unter www.chemnitz.de. Auch bei der Stadt können Päckchen abgegeben werden im Kundenportal des Sozialamtes (Moritzhof) oder am Infotresen im Rathaus (Markt 1). Informationen gibt es außerdem beim Infotelefon zu Flüchtlingsfragen unter Telefon 0371 4881516 oder unter
buergerbuero@stadt-chemnitz.de.

Mario Steinebach
27.11.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel