Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Kultur

Adventskalender der TU Chemnitz feiert 20. Geburtstag

Die ehrenamtlichen Wichtel der Uni laden zu archäologischer Spurensuche und einer Reise durch die Stadt und das Erzgebirge ein - Weihnachtsmarkt-Übersicht im 0. Türchen

Der virtuelle Adventskalender der Technischen Universität Chemnitz ist einer der ältesten nichtkommerziellen Adventskalender im Internet. Bevor am 1. Dezember 2014 das erste Fenster der 20. Ausgabe geöffnet werden kann, gibt es wieder einen Service für besonders Neugierige: Das "0. Fenster" zum 1. Advent mit einem Überblick über die Weihnachtsmärkte im Erzgebirge und ein besonderes Bastel-Mitmachangebot.

Der Chemnitzer Uni-Adventskalender enthält wieder viele Neuigkeiten, die von den ehrenamtlichen Uni-Wichteln zusammengetragen wurden. Ursula Riedel, Rosita Pudlat, Frank Richter, Ralph Sontag, Ulrich Hertel, Jens Pönisch, Sascha Gruner, Mario Steinebach und ihre fleißigen Helfer besuchten dafür in den letzten Monaten wieder erzgebirgische Sehenswürdigkeiten über und unter der Erde und begaben sich sogar für ganz besondere Fotos hoch in die Luft. Sie probierten selbst allerlei Bastelideen und Weihnachtsrezepte aus, die sie nun ebenso gern weitergeben, wie so manchen Ausflugstipp. Zudem findet man im Uni-Adventskalender erstmals Musikalisches und wie gewohnt zwei anspruchsvolle Rätselnüsse.

Die WWW-Wichtel unternahmen gemeinsam eine Tour ins neue Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz (smac) und gingen dabei auch der Frage nach, von wem sie selbst und die Erzgebirger abstammen. Übrigens: Für die Vorweihnachtszeit hat sich das smac etwas Besonderes einfallen lassen. Bis zum 23. Dezember wird täglich, außer am montäglichen Schließtag, ein kleines a in den Ausstellungsräumen versteckt. Wer es findet und an der Museumskasse einlöst, erhält einen Gutschein für eine smac-Eintrittskarte – am 23. Dezember sogar einen Gutschein für eine Gruppenführung. Diesen Hinweis geben die WWW-Wichtel in ihrem Kalender gern weiter. Wer mit einigen der Wichtel ins Gespräch kommen möchte, kann dies auch beim "Hoffest im Advent" der TU Chemnitz am 3. Dezember.

2014 versuchten bis zum 25. November bereits mehr als 2.000 ungeduldige Fans, einen Blick auf den neuen WWW-Adventskalender zu werfen. Das erste Fenster öffnet sich dennoch erst in der Nacht zum ersten Dezember. Bis dahin trösten das "0. Fenster" und die nostalgischen Rückblicke auf frühere Kalender alle, die schon jetzt diese Website ansteuern.

Adventskalender der TU Chemnitz: https://www.tu-chemnitz.de/advent

Weitere Informationen gibt Frank Richter, Telefon 0371 531-31879, E-Mail frank.richter@hrz.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
26.11.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel