Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Seniorenkolleg startet ins 43. Semester

Am 30. September 2014 beginnt im Seniorenkolleg an der TU Chemnitz das Wintersemester mit einem Vortrag zur Arbeit eines internationalen Krisenstabs

  • Auch für das kommende Wintersemester haben sich mehr als 900 Teilnehmer für die Vorlesungen des Seniorenkollegs eingeschrieben. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Wolfgang Thieme

Am Dienstag, dem 30. September 2014, beginnt im Seniorenkolleg an der TU Chemnitz das Wintersemester 2014/2015. Bisher haben sich mehr als 900 Teilnehmende eingeschrieben, um an den 16 wöchentlichen Vorlesungen und mehreren Bildungsexkursionen teilnehmen zu können. Zur Eröffnung des 43. Semesters des Seniorenkollegs am 30. September 2014 spricht Dr. Thomas Schuler, Mitglied im internationalen Krisenstab, zum Thema „Kulturgutschutz in Kriegen und Katastrophen. Aus der Arbeit eines internationalen Krisenstabs“. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr im Raum N115 des Hörsaalgebäudes der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 90. Der für die Eröffnungsvorlesung ursprünglich geplante Vortrag vom Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Arnold van Zyl, zum Thema „Eine Universität für alle Generationen – das Generationenkolleg“ wird zu einem späteren Termin nachgeholt.

Das Programm des Wintersemesters 2014/2015 ist thematisch breit gefächert. Zu den Vorlesungsthemen gehören ein Frauendorf in Afrika, die Geschichte der Puppentheater in der Chemnitzer Region und das Verhalten nach einem Verkehrsunfall. Professoren der TU Chemnitz sprechen zum Beispiel über Prometheus als eine weltliterarische Schlüsselfigur, zur Gesundheitsprävention im Alter, über ältere Menschen und Haustiere und zur Fabrik der Zukunft. Vertreter der sächsischen Staatsregierung informieren über die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention sowie zur Landwirtschaft und dem ländlichen Raum in Sachsen.

Der deutsche Raumfahrer Dr. Sigmund Jähn berichtet über die deutschen Beiträge zur Raketenentwicklung und bemannten Raumfahrt. Ältere aus der Region und aus dem Seniorenkolleg sowie Schüler und ausländische Studierende geben einen Einblick in ihre ehrenamtliche und generationsübergreifende Zusammenarbeit. Das Polizeiorchester Sachsen wird mit einem moderierten Konzert mit Kompositionen aus aller Welt auf die Weihnachtszeit einstimmen.

In allen Vorlesungen besteht die Gelegenheit, Fragen zu stellen und zu diskutieren. Die Vortragenden laden zu Bildungsexkursionen ein, zum Beispiel zur Brandenburgischen Landesausstellung nach Doberlug-Kirchhain oder zur Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz.

Die Vorlesungen finden jeweils dienstags von 15.30 bis 17 Uhr im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, Raum N115, statt. Die Teilnahme ist für alle Interessierten jeden Alters unabhängig vom Bildungsabschluss möglich. Zu einzelnen Vorlesungen können Tagesbesucher im Rahmen des freien Platzangebotes zehn Minuten vor Vorlesungsbeginn noch Karten für 3 Euro erwerben.

Neben den Vorlesungen werden auch Sprachkurse, PC- und Internetkurse, Video- und Foto- sowie Smartphone-Kurse angeboten. Interessenten können sich auch im Bildbearbeitungskurs sachkundig machen oder den Chor des Seniorenkollegs verstärken. Im Rahmen von Projektgruppen werden Themen zur Industriekultur und zum intergenerativen Lernen bearbeitet, deren Ergebnisse in das neue EU-Projekt „Ältere bauen mit Jüngeren Brücken für Europa“ im Rahmen des Programms ERASMUS+ einfließen.

Weitere Informationen zum Vorlesungsprogramm, zu den Kursen und Teilnehmergebühren gibt es im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/seniorenkolleg

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Roland Schöne, E-Mail roland.schoene@gmx.net.

(Autor: Prof. Dr. Roland Schöne)

Katharina Thehos
29.09.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel