Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Faserseile, Sensorik-Textilien und Textildesign

Hochschulübergreifender Studiengang Textile Strukturen und Technologien wurde auf der Plauener Messe "Schau auf Design" vorgestellt

Was sind das für Seile? Was kann so ein Seil tragen? Wieso öffnet und schließt sich die textile Struktur? Diese und andere Fragen stellten Besucher auf der erstmals in Plauen veranstalteten Messe "Schau auf Design". Etwa 2.300 Besucher kamen am 22. März 2014 in den Industriepark IBS Plamag. In der Ausstellung waren regionale Unternehmen, Designer und auch Bildungseinrichtungen vertreten, darunter auch die Technische Universität Chemnitz. Entstanden war die Idee zur "Schau auf Design" beim Deutschen Innovationszentrum für Stickerei e.V. (DIS), das aller drei Jahre den Designpreis stickstich auslobt und dabei ausdrücklich das Potenzial technischer Textilien in der Stickerei berücksichtigt.

Die Stiftungsprofessur Technische Textilien - Textile Maschinenelemente der TU Chemnitz stellte auf einem Gemeinschaftsstand gemeinsam mit dem Institut für Textil- und Ledertechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau den hochschulübergreifenden Studiengang Textile Strukturen und Technologien vor. Ebenfalls auf dem Stand vertreten war die Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg, so dass die Besucher sich sowohl über die Designausbildung als auch die technischen Studienrichtungen informieren konnten. Dabei wurde deutlich, dass Kreativität auch im Ingenieurberuf eine wichtige Rolle spielt.

Um noch einmal auf die gestellten Fragen zurück zu kommen: Überrascht zeigten sich die Besucher, dass ein gut handhabbares Faserseil, das im Vergleich zu Stahlseilen siebenmal leichter ist, genau so viel Last tragen kann. Die Westsächsische Hochschule zeigte unter anderem das Projekt "Actorwall. Textile Strukturen", in diesem Fall stilisierte Blüten, die sich bei Kontakt mit Wasserdampf schließen. Trocknet die Struktur, wird die Blüte wieder glatt. Derartige textile Sensoren reagieren autonom und sind beispielsweise zur Regulierung von Gebäudefunktionen denkbar.

Informationen zum Studiengang Textile Strukturen und Technologien : http://www.tu-chemnitz.de/studium/schueler/studiengaenge/master/ma_tsut.php

Kontakt zur Fachstudienberatung: Prof. Dr. Markus Michael, Telefon 0371 531-32340, E-Mail markus.michael@mb.tu-chemnitz.de

(Autorin: Anke Pfau)

Mario Steinebach
24.03.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel