Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Bild: Abbildung aus: REISCH, Gregor: Margarita Philosophica, Basel 1517 (Quelle: Adam-Ries-Museum Annaberg-Buchholz)
Uni aktuell Veranstaltungen

Auf den Spuren großer Rechenmeister

Wissenschaftliches Kolloquium "Arithmetik, Geometrie und Algebra in der frühen Neuzeit" widmet sich vom 11. bis 13. April 2014 dem Schaffen und Wirken bedeutender Rechenmeister

Das vom Adam-Ries-Bund e.V. und der Fakultät für Mathematik der TU Chemnitz veranstaltete wissenschaftliche Kolloquium in Annaberg-Buchholz widmet sich dieses Jahr ganz der Mathematik des 13. bis 16. Jahrhunderts. "Arithmetik, Geometrie und Algebra in der frühen Neuzeit" ist das Thema des Kolloquiums, das vom 11. bis 13. April 2014 im Haus des Gastes stattfinden wird. Im Mittelpunkt stehen Rechenbücher verschiedener Rechenmeister wie Johann Kandler oder Georg Meichsner, aber auch deren Schaffen und Wirken.

Eröffnet wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Peter Stollmann, Dekan der Fakultät für Mathematik der TU Chemnitz. "Mathematische Entdeckungen haben immer ihren gesellschaftlichen und geschichtlichen Kontext, Mathematiker und Mathematikerinnen sind geprägt durch ihre Lebenswirklichkeit. Das ist ein wichtiger Gesichtspunkt, der leicht in Vergessenheit gerät, da mathematische Wahrheiten abstrakt formuliert werden und oft universell anwendbar sind. Das ist einer der Gründe, warum ich die Initiativen des Adam-Ries-Bundes zu Themen der Geschichte der Mathematik so schätze", sagt Prof. Stollmann. Dieses Jahr feiert das Adam-Ries-Museum 30-jähriges Bestehen und auch das große Kolloquium zur Problematik der Rechenmeister, Cossisten, Verfasser und Herausgeber von mathematischen Texten der frühen Neuzeit findet bereits zum siebten Mal in Annaberg-Buchholz statt. "Besonders freut mich, dass wieder eine international hochkarätig besetzte Tagung, mit Sprechern aus Belgien, Dänemark, der Schweiz und der Slowakei organisiert wurde. Die Fakultät für Mathematik fühlt sich dem Adam-Ries-Bund seit vielen Jahren fest verbunden und wir sind dankbar, dass wir auch dieses Mal wieder als Veranstalter mit fungieren dürfen", so Stollmann.

Interessierte können sich bis 15. März 2014 unter http://www.adam-ries-bund.de für das wissenschaftliche Kolloquium anmelden.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Rainer Gebhardt, Vorsitzender des Adam-Ries-Bundes, E-Mail rainer.gebhardt@kabelmail.de, Telefon 03733 22186.

(Autorin: Damaris Diener)

Katharina Thehos
05.03.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …

  • Big Data-Vertiefung ist beliebt

    Neuerungen im Masterstudiengang Finance der TU Chemnitz kommen bei Studierenden gut an, öffnen Türen bei der Praktikumsplatz-Suche und steigern die Karrierechancen …

  • Meine Apps! Deine Daten?

    Forschungsprojekt "AndProtect" der Professur für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie liefert Einblicke, was Nutzerinnen und Nutzer über ihre Apps wissen sollten und selbst wissen wollen …