Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Publikationen

Überarbeitete Methoden und Aktuelles aus der Praxis

Drei Maschinenbau-Professoren aus Chemnitz und Magdeburg haben neues Fachbuch "Fabrikplanung und Fabrikbetrieb" herausgegeben

Die Fabrik der Zukunft muss reaktionsschnell, wandlungs- und vernetzungsfähig sein. Die Methoden der Fabrikplanung und des Fabrikbetriebs müssen diesen Anforderungen gerecht werden. Deshalb haben Prof. Dr. Egon Müller und Prof. Dr. Sigfried Wirth (beide TU Chemnitz) sowie Prof. Dr. Michael Schenk (Universität Magdeburg) diese Methoden den neuen Anforderungen angepasst und weiterentwickelt. Sie stellen in ihrem gemeinsamen Fachbuch eine Typologie von Fabriken, Fabrik- und Kompetenznetzen vor, die den Auswahlprozess von Fabriktypen, deren Dimension und Struktur unterstützt.

Für die Gestaltung wandlungsfähiger Fabriken mit ihren logistischen Prozessen, Produktions- und Fabriksystemen werden Lösungswege auf der Basis flexibler und mobiler Fabrikmodule vorgestellt und geeignete Konzepte und Modelle beschrieben. Eine ganzheitliche Darstellungsmethode wird entwickelt, die auf einem einheitlichen Betrachtungsraum von Fabrikplanung und Fabrikbetrieb aufbaut. Er ermöglicht über alle Phasen des Fabriklebenszyklus hinweg für die jeweilige Objektebene die Auswahl und Anwendung geeigneter Planungsinstrumentarien. Im Mittelpunkt stehen die wandlungsfähige, segmentierte, vernetzte und kompetenznetzbasierte Fabrik sowie die wandlungsfähigen Fabrikmodelle der virtuellen und digitalen Fabrik. Die zweite Auflage wurde erweitert und ergänzt durch die Aspekte der ressourceneffizienten Fabrik. Das Buch enthält zudem viele praktische Beispiele zum Planen und Betreiben wandlungs- und vernetzungsfähiger Fabriken.

Über die Autoren

Prof. Dr. Michael Schenk, nach Studium der Mathematik und Industrietätigkeit 1983 Promotion auf dem Gebiet der Fabrikplanung. 1988 Habilitation. 1989 Hochschuldozent für Produktionsprozesssteuerung am Institut für Betriebsgestaltung, Universität Magdeburg. 1994 Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) in Magdeburg und Honorarprofessor für Fabrikplanung und Logistik. Seit 2003 Universitätsprofessor auf dem Lehrstuhl Logistische Systeme an der Universität Magdeburg.

Prof. Dr. Siegfried Wirth, Maschinenbaustudium und Promotion in Chemnitz 1967 Leitender Planungsingenieur und Projektmanager in großem Maschinenbauunternehmen. 1975 zweite Promotion (Habilitation), TU Dresden. 1978 o. Professor für technologische Betriebsprojektierung, TH Karl-Marx-Stadt. 1992 Professor für Fabrikplanung und Fabrikbetrieb, TU Chemnitz. Gründungsdirektor zweier Universitätsinstitute (IBF, IREGIA) mit den Arbeitsschwerpunkten: Planung, Betrieb und Revitalisierung flexibler Produktions- und Fabriksysteme, Unternehmens- und Kompetenznetze.

Prof. Dr. Egon Müller, Maschinenbaustudium an der Ingenieurhochschule Zwickau mit der Vertiefung Betriebsgestaltung. 1984 Promotion auf dem Gebiet der Gestaltung flexibler Montageprozesse. Ab 1985 leitende Planungstätigkeit in großem Automobilbauunternehmen. 1992 Professor für Fabrikplanung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Zwickau. Seit 2002 Universitätsprofessor für Fabrikplanung und Fabrikbetrieb und Direktor des Institutes für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme.

Bibliographische Angaben: M. Schenk, S. Wirth, E. Müller, Fabrikplanung und Fabrikbetrieb. Methoden für die wandlungsfähige, vernetzte und ressourceneffiziente Fabrik. Reihe: VDI-Buch, Springer Vieweg, 2., vollst. überarb. u. erw. Aufl. 2014, 832 Seiten, ISBN 978-3-642-05458-7, Preis: 99,99 Euro

(Quelle: Springer Vieweg)

Mario Steinebach
18.01.2014

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel