Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Willkommen an der Uni

Die Tradition, quartalsweise alle neuen Mitarbeiter der TU Chemnitz bei einer "Kick-Off-Veranstaltung" offiziell willkommen zu heißen, wurde auch im Herbst fortgesetzt

Nun bereits zum dritten Mal in diesem Jahr wurden alle neu eingestellten Mitarbeiter der TU Chemnitz zu einer "Kick-Off-Veranstaltung" ins Alte Heizhaus im Innenhof der Straße der Nationen 62 eingeladen. Hier sollen die neuen Mitarbeiter nicht etwa "hinausgekickt", sondern ihrer Laufbahn an der TU Chemnitz sozusagen ein "Anstoß" (engl. "kick-off") gegeben werden; denn der Berufsstart an einer Universität kann am Anfang ganz schön respekteinflößend sein: "Ich freue mich, dass es hier die Möglichkeit einer Kennenlernveranstaltung gibt! Von anderen Unternehmen kenne ich so etwas überhaupt nicht", sagt Thomas Laux, seit dem 1. Oktober wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie. "An meinen ersten Arbeitstagen am Institut wurde ich von meinen neuen Kollegen bei allen Fragen, die ich hatte, unterstützt und konnte mich gut einarbeiten, aber die Kick-Off-Veranstaltung bietet mir die Möglichkeit, mich über andere Teile der Uni zu informieren."

Die kleine Willkommensveranstaltung soll nämlich zum einen die Möglichkeit geben, sich untereinander kennenzulernen und zu zeigen, dass man sich trotz der Größe der Universität mit ihren rund 2.000 Mitarbeitern nicht fremd sein muss. Zum anderen sollen den neu Eingestellten Infos zu Anträgen, Dienstwegen, der Struktur der Uni und wichtigen Ansprechpartnern vermittelt werden. Denn man muss nicht alles wissen - man muss nur wissen, wo es steht.

"Ich bin mit meinen Kolleginnen hier, die auch Anfang Oktober ihre Arbeitsstelle im Dezernat Personal begonnen haben", verrät Julia Arnold. "Hier können wir uns jetzt mal außerhalb von der Arbeit persönlich treffen und andere Mitarbeiter kennenlernen."
Und dass es sich wirklich gelohnt hat, beim Kick-Off vorbeizuschauen und sich gegenseitig genauer kennenzulernen, zeigt Ulziibayar Ganzorig, der aus der fernen Mongolei nach Chemnitz kam, um hier Automotive Software Engineering zu studieren: "Ich bin hier geblieben, weil ich hier viele Freunde gefunden habe und nach dem Abschluss meines Studiums an der Professur für Technische Informatik jetzt als wissenschaftlicher Mitarbeiter weiterarbeiten kann." Auch für ihn als ehemaligen Studenten war die Kick-Off-Veranstaltung sehr hilfreich: "Es gab viel, was ich vorher noch nicht wusste und was jetzt geklärt wurde."

Nach der Begrüßung durch den Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Arnold van Zyl, und einem kleinen "Uni-Crashkurs" ging es dann mit dem Bus in einer Stadt- und Campusrundfahrt zu den einzelnen Uniteilen und zur Mensa, wo man den Vormittag beim gemeinsamen Essen ausklingen ließ.

"Die vergangenen Kick-Off-Veranstaltungen waren bereits ein voller Erfolg und auch die heutige Veranstaltung wurde von allen als sehr hilfreich betrachtet", weiß David Laux, Bereichsleiter Universitätskommunikation. "Wir möchten die Kick-Offs daher zur Tradition werden lassen und auch in den nächsten Quartalen unsere neuen Mitarbeiter offiziell an der Universität willkommen heißen."

Und für alles, was man beim Kick-Off vergessen hat zu fragen - und auch für alle Fragen, die sich noch ergeben - stehen die Mitarbeiter des Dezernats Personal mit Rat und Tat zur Seite: http://www.tu-chemnitz.de/verwaltung/personal

(Autor: Micele Ulbricht)

Katharina Thehos
22.10.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel