Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Prof. Dr. Christoph Igel (l.) wurde von TU-Rektor Prof. Dr. Arnold van Zyl in seinem neuen Amt als Direktor und CEO der TUCed - Institut für Weiterbildung begrüßt. Foto: Katharina Thehos
Uni aktuell Personalia

An-Institut mit neuer Leitung

Prof. Dr. Christoph Igel ist neuer Direktor und CEO der "TUCed - Institut für Weiterbildung" an der TU Chemnitz

Die TUCed - Institut für Weiterbildung hat einen neuen Direktor und CEO: Prof. Dr. Christoph Igel hat das Amt zum 1. Juli 2013 übernommen. Er folgt auf Prof. Dr. Wolfram Dötzel, der das Institut seit 2011 geleitet hatte. Seit Ende 2012 ist die TUCed ein An-Institut der TU Chemnitz. Die dazu abgeschlossene Kooperationsvereinbarung dokumentiert die Grundsätze der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der berufsbegleitenden wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung. "Die Profilbildung der TUCed als An-Institut der Technischen Universität Chemnitz mit nationaler Strahlkraft gilt es in den nächsten Monaten und Jahren gezielt zum Nutzen des Standortes weiterzuentwickeln", sagt Prof. Igel und ergänzt: "Die Konsolidierung bestehender Angebote und Dienstleistungen für Wissenschaft und Wirtschaft auf höchstem Niveau wird dabei ebenso im Fokus stehen wie die Erschließung neuer Aufgaben- und Tätigkeitsfelder, etwa in der angewandten Forschung und Entwicklung technologiebasierter Aus- und Weiterbildungsangebote für den Corporate und Public Sector oder in der Unterstützung innovativer Qualifizierungsprozesse im Personalbereich von Industrie und Wirtschaft. Dem engen Schulterschluss mit den Professuren und zentralen Einrichtungen der Technischen Universität Chemnitz und der intensiven Zusammenarbeit mit dem Rektorat der Hochschule wird dabei eine besondere Bedeutung zukommen."

Christoph Igel promovierte 2000 an der Universität des Saarlandes und habilitierte sich 2007 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seit 2010 ist er Direktor und CEO des Centre for e-Learning Technology (CeLTech) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Er ist Visiting Professor an der Distance Education School der Shanghai Jiao Tong University (SJTU) und Visiting Principal Researcher am SJTU E-Learning Lab in China. Er verantwortet über 60 nationale und internationale Forschungs- und Innovationsprojekte zu technologiebasierter Bildung in Schule, Hochschule, Corporate und Public Sector und ist Autor zahlreicher Monographien, Herausgeberbände und Fachbeiträge, hielt bislang über 200 Vorträge und verantwortete mehr als 40 Konferenzen und Tagungen auf nationaler und internationaler Ebene. 2009 wurde er für seine Forschungs- und Innovationsleistungen im e-Learning an der Schnittstelle von Wirtschaft und Wissenschaft mit der Auszeichnung "Chief Learning Officer” in Deutschland ausgezeichnet. Er engagiert sich in verschiedenen Stiftungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs, den Dialog von Wirtschaft und Wissenschaft und für die politische Bildung in Europa. 2011 und 2013 wurde er für sein besonderes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Christoph Igel ist Mitglied in Arbeits- und Projektgruppen unter anderem des Nationalen IT-Gipfels und der Forschungsunion Wirtschaft - Wissenschaft zur begleitenden Umsetzung und Weiterentwicklung der Hightech-Strategie in Deutschland.

Kontakt: TUCed - Institut für Weiterbildung an der TU Chemnitz, Telefon 0371 909490, E-Mail info@tuced.de, http://www.tuced.de

Katharina Thehos
06.08.2013

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Vorsicht Geste!

    TU Chemnitz und Sächsisches Industriemuseum Chemnitz laden im Januar zu besonderen Führungen durch die Sonderausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“ ein …

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …