Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Auszeichnung für Verfahren zur Energieeinsparung in der Produktion

Prof. Dr. Egon Müller, Timo Stock und Prof. Dr. Rainer Schillig erhielten für ihren Beitrag bei der Konferenz FAIM 2013 in Porto einen Best Paper Award

  • Preisträger Timo Stock (3.v.l.) freut sich mit Prof. Dr. Egon Müller (3.v.r.) und weiteren Mitarbeitern der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb über die Auszeichnung. Foto: privat

Die internationale Konferenz "Flexible Automation & Intelligent Manufacturing" (FAIM) fand dieses Jahr in Portugal statt. Unter dem Motto "The Challenge of Sustaining Global Competitive Manufacturing Systems" trafen sich Wissenschaftler und Praktiker aus aller Welt. Die Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb der TU Chemnitz ist seit 2005 regelmäßig bei der Konferenz vertreten und nahm dieses Jahr eine besondere Rolle ein: die Organisation der Session "Energy Efficiency in Factory Planning and Management". Mit der Ausgestaltung dieser Session nutzte die Professur die Gelegenheit, Forschungsergebnisse aus dem Spitzentechnologiecluster "Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik" (eniPROD) international vorzustellen und gleichzeitig eine geeignete Plattform anzubieten, um zukunftsorientierte Themen der Energieeffizienz zu diskutieren.

In dieser Session wurde der Beitrag "Dual Energy Signatures Enable Energy Value-Stream Mapping" von Prof. Dr. Egon Müller (TU Chemnitz) sowie Prof. Dr. Rainer Schillig und Timo Stock (Hochschule Aalen) mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Die Wissenschaftler präsentierten ein innovatives und gleichzeitig praxistaugliches Verfahren zur Energieeinsparung in der Produktion. "Mittels dualer Energiesignaturen können wir den wertschöpfenden und nicht wertschöpfenden Zeit- und Energieeinsatz im Herstellungsprozess bestimmen. Jegliche Form von Verschwendung wird dadurch ersichtlich", erklärt Stock und ergänzt: "Die im Produktionsumfeld etablierte Wertstromanalyse kann damit unter Beibehaltung ihrer inneren Logik zur Energiewertstromanalyse erweitert werden." Das fachkundige Publikum lobte insbesondere die äußerst gelungene Verknüpfung energierelevanter Fragestellungen mit dem Lean Management Ansatz.

Der Beitrag und die Präsentation entstanden im Rahmen des kooperativen Promotionsverfahrens von Timo Stock. Er ist Doktorand an der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb bei Prof. Müller und gleichzeitig wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Aalen bei Prof. Schillig. Der Austausch und die Zusammenarbeit entwickeln sich gut und es werden weitere gemeinsame Forschungsaktivitäten folgen.

Weitere Informationen erteilt Timo Stock, Telefon 07361 576-2234, E-Mail timo.stock@htw-aalen.de.

(Autor: Timo Stock)

Katharina Thehos
17.07.2013

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel