Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Faszination Physik als krönender Schuljahresabschluss

Teilnehmer des 2. Forschercamps des Herder-Gymnasiums Pirna im Schülerlabor "Wunderland Physik" waren von der der TU Chemnitz und der Stadt begeistert

Zum zweiten Mal war das Schülerlabor "Wunderland Physik" der Technischen Universität Chemnitz in diesem Jahr Ziel einer dreitägigen Reise der Schüler des naturwissenschaftlichen Profils des Herder-Gymnasiums Pirna. Vom 2. bis 4. Juli 2013 wandelten 46 Neuntklässler auf den Spuren der Physiker, Chemiker und Mathematiker der TU. "Gemeinsam mit Max Hofmann vom Institut für Chemie, Dr. Frank Göring von der Fakultät für Mathematik und den Physik- und Chemielehrern des Herder-Gymnasiums haben wir ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, eigenen Experimenten und natürlich ausreichend Zeit, Chemnitz zu erkunden, zusammengestellt", berichtet Schülerlaborleiter Dr. Sascha Gruner. "Wie schon im Vorjahr waren die Pirnaer sehr engagiert bei der Sache und von unserer Uni und der Stadt begeistert", ergänzt er. Die Schüler übernachteten übrigens in der DJH Jugendherberge Chemnitz "eins", die mit einem speziellen "Wissenschaft & Kunst"-Profil aufwartet und Kooperationspartner der TU Chemnitz ist.

Unterstützt wurde die Durchführung des Forschercamps in diesem Jahr auch durch das vom Bundesbildungsministerium geförderte Projekt TU4U. So wurden einige Arbeitsplätze im Schülerlabors kurzerhand mit Maßkolben und Bürette für ein Chemie-Experiment ausgerüstet. Die enge Zusammenarbeit zwischen Physikern und Chemikern wurde von den Jungforschern begeistert angenommen. "Wir hoffen, dass das Forschercamp die Schüler motiviert, ihren Weg in den MINT-Fächern weiter zu verfolgen - vielleicht ja bis hin zu einem Physik-, Chemie- oder Mathe-Studium in Chemnitz", so dass Fazit von Sascha Gruner. Die dritte Auflage des Forschercamps im kommenden Jahr sei von den Pirnaern schon fest eingeplant.

Weitere Informationen erteilt Dr. Sascha Gruner, Telefon 0371 531-33575, E-Mail sascha.gruner@physik.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
08.07.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel