Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

In Zypern zum Triple?

Schon zweimal standen sie bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften auf dem Treppchen - vom 22. Juni bis 1. Juli reisen die Volleyball-Damen der TU nach Nikosia, um ihren Erfolg zu komplettieren

  • Sie sind fest entschlossen, das Triple mit einer Platzierung bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften 2013 zu holen. Vom 22. Juni bis 1. Juli wird die Damen-Volleyball-Mannschaft der TU Chemnitz dafür in Zyperns Hauptstadt Nikosia verweilen. Foto: privat

"Wir können es kaum erwarten. Jeder von uns hat ein breites Grinsen im Gesicht", hört man Alina Styra von der Damenvolleyballmannschaft der TU Chemnitz sagen, wenn sie derzeit die Stimmung des Teams reflektieren soll. Am 22. Juni werden die Volleyball-Damen zu den European Universities Games 2013 nach Zypern aufbrechen und zehn Tage lang in der Hauptstadt Nikosia verweilen. Im Kampf um die dritte Folge-Platzierung wird der Europäische Hochschulmeister 2011 und Bronzemedaillen-Gewinner von 2012 gegen zwölf europäische Mannschaften antreten. Bereits Styras Worte eingangs zeigen jedoch, dass trotz der Ergebnisse aus den beiden Vorjahren, die Vorfreude auf das Turnier überwiegt, und kein negativer Erfolgs-Druck das Team belastet.

"Als großen Ansporn" - so sehen die Volleyballerinnen ihre bisherigen Erfolge bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften 2011 im serbischen Kragujevac und 2012 in Cordoba (Spanien) vor allem, laut Alina Styra. Das Ziel für Zypern liege klar vor Augen: eine erneute Platzierung in Folge und damit das Erringen eines Triple-Sieges bei dem Turnier. Daran hindern könnten die deutschen Volleyballerinnen die Mannschaften aus Russland und Frankreich. Zwar ist die TU-Mannschaft noch nie gegen ein russisches Team im Wettkampf angetreten, "aber mit Blick auf das internationale Feld, lässt sich schlussfolgern, dass die Russen mit einer gewissen Leistungsstärke aufwarten werden", meint Styra. Deshalb gehöre es neben Frankreich zur stärksten Konkurrenz im Turnier. Gegen wen die TU-Volleyballerinnen letztendlich antreten, wird zunächst das Losglück am 23. Juni entscheiden.

Mit einem Triple wurden die Volleyballerinnen immerhin schon im Dezember vergangenen Jahres belohnt: Von Studierenden und Mitarbeitern der TU wurden sie drittmalig zur Mannschaft des Jahres gewählt. In Zypern wird jedoch einzig allein die Leistung des Teams auf dem Spielfeld zählen. Dafür trainieren die Volleyballerinnen seit mehreren Wochen intensiv. "Immerin", sagt Alina Styra, "wollen wir an unsere Erfolge anknüpfen und einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen. Dafür haben wir viermal pro Woche trainiert, trotz Studium und nahender Prüfungsphase."

Ihre Erlebnisse in Zypern will die Damen-Volleyball-Mannschaft der TU Chemnitz auf Facebook dokumentieren. Über Unterstützung durch Kommentare und Grüße auf ihrer Seite: https://www.facebook.com/euc.2013.volleyball aus Deutschland würde sich das Team freuen.

(Autorin: Laura Richter)

Katharina Thehos
21.06.2013

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel