Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Der Universitätschor vereint Dozenten, Studenten und Alumni der TU Chemnitz sowie interessierte Musikbegeisterte. Foto: Bildarchiv der Pressestelle/Philip Knauth
Uni aktuell Kultur

Der beste gemischte Chor Sachsens singt in TU-Grün

Der Universitätschor der TU Chemnitz überzeugte beim 6. Sächsischen Chorwettbewerb in Bad Elster als bester seiner Kategorie

Alle vier Jahre treten die Chöre Sachsens in einen freundlichen Wettstreit miteinander. Egal ob kleine Ensembles, Kinderchöre oder Gesangsvereine, ob Pop, Jazz oder Klassik - beim Sächsischen Landeschorwettbewerb vereint sie alle die Liebe zum anspruchsvollen Gesang. Am 1. und 2. Juni 2013 war es endlich soweit: Der Universitätschor der TU Chemnitz trat beim 6. Sächsischen Chorwettbewerb in Bad Elster an. Fünf Monate lang hatte sich der Chor in seinen wöchentlichen Proben darauf vorbereitet. Die durch Hochwasser und Dauerregen erschwerte Anreise brachte die Sänger nicht aus der Ruhe; beim Wertungsauftritt am Sonntag im König-Albert-Theater Bad Elster zeigten sie in der Kategorie "Gemischte Chöre ab 32 Mitwirkenden" ihr Können.

Das vielfältige Programm umfasste Johann Herrmann Scheins "Was betrübst du dich, meine Seele" (1623), Anton Bruckners "Christus factus est" (1884) und "Bäume" des zeitgenössischen Zwickauer Komponisten Jürgen Golle. Die Reise durch die Jahrhunderte wurde vom Volkslied "Der Kuckuck und der Esel" abgerundet - der Chor präsentierte es in einem aktuellen Satz seines Chorleiters Prof. Conrad Seibt. Stimme und Stimmung waren gut und so wurde der Auftritt mit 19,5 Punkten und dem Prädikat "Mit gutem Erfolg teilgenommen" belohnt und der Chor belegte damit Platz 1 in der Kategorie.

Natürlich blieben beim Sächsischen Chorwettbewerb viele Gelegenheiten, den Kurort Bad Elster zu erkunden oder anderen Chören zu lauschen. Am Nachmittag zeigte der Universitätschor bei einem Auftritt in der KunstWandelhalle in Bad Elster noch eine Auswahl seines facettenreichen Repertoires. So standen neben einigen Wettbewerbstiteln auch die moderne Ballade "Fields of Gold" und der zum Wetter passende Gospel "Wade in the Water" auf dem Programm, bevor der Universitätschor zwar mit nassen Füßen, aber in guter Stimmung den Heimweg nach Chemnitz antrat.

Die Proben des Universitätschors finden immer montags von 19 bis 21 Uhr im Universitätsteil Wilhelm-Raabe-Straße, Raum 032, statt.

Weitere Informationen zu Programm und Chorhistorie gibt es unter http://www.tu-chemnitz.de/unichor.

(Autorin: Florentina Liefeith)

Katharina Thehos
05.06.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel