Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Career Days in Chemnitz: Drei Unis, zwei Länder, ein Ziel

60 Studierende aus Tschechien informieren sich vom 24. bis 25. April 2013 in Chemnitz gemeinsam mit internationalen Studierenden der TU über Karriereperspektiven im sächsisch-tschechischen Grenzraum

  • Die Unternehmensexkursionen des Transnational Career Service sind ein beliebter Programmbestandteil. Foto: Career Service

"Wer internationale Berufserfahrung sammeln möchte, muss nicht zwangsläufig in die USA oder nach China reisen, auch das Nachbarland bietet viele Möglichkeiten und diese wollen wir den Studierenden beiderseits der Grenze vermitteln", sagt Dr. Christian Genz vom Career Service der TU Chemnitz. "Zudem sind die Career Days für internationale Studierende unserer Universität interessant. Sie werden hier gut ausgebildet, finden aber zu selten den Weg in den deutschen Arbeitsmarkt. Dabei werden in vielen Branchen dringend Fachkräfte gesucht. Hier wollen wir nun ein wenig nachhelfen und damit das internationale Profil unserer Uni auch im Bereich Berufseinstieg stärken", so Dr. Genz.

Damit das gelingt, warten die Career Days mit einem umfangreichen Progamm auf. So stellen Unternehmen und Institutionen Karrieremöglichkeiten in der regionalen Wirtschaft vor. Drei Firmen gewähren im Rahmen einer Exkursion Einblicke in ihre Geschäftspraxis. Darüber hinaus beschäftigen sich die Teilnehmer in Workshops mit dem Thema Berufseinstieg in Deutschland, mit interkulturellen Unterschieden zwischen Tschechien und Deutschland sowie internationaler Business Etiquette. Bei einem geselligen Abend im Club der Kulturen wird den Studierenden zudem Gelegenheit gegeben, Kontakte zu küpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Die Career Days sind Bestandteil des Transnational Career Service. Das gemeinsame Projekt der TU Chemnitz und der Partnerhochschulen TU Liberec und UJEP Usti n. L. verfolgt das Ziel, grenzübergreifende Angebote zur Karriereförderung von Studierenden aufzubauen. In den vergangenen Monaten waren die Chemnitzer Karriereexperten mehrfach in Tschechien vor Ort um bei Infoveranstaltungen für Studierende und Workshops für Mitarbeiter die Career Service Leistungen und deren Bedeutung für die Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen vorzustellen. Die Career Days bilden den vorläufigen Höhepunkt des Projektes und das Interesse ist groß: "Jeden Tag erreichen uns neue Anfragen. Das Teilnahmekontingent für die Partnerhochschulen ist bereits vollends ausgeschöpft. Auch Chemnitzer Studierende haben sich angemeldet, hier gibt es allerdings noch wenige freie Plätze", sagt Katharina Wohlgemuth vom Transnational Career Service.

Übrigens, bis zum 22. April können sich neben Studierenden der TU Chemnitz auch Studierende anderer sächsischer Hochschulen für die Career Days anmelden. Die Veranstaltung wird vorwiegend in englischer Sprache durchgeführt. Einige Workshops und Vorträge gibt es auch in deutscher Sprache. Die Career Days werden zusätzlich unterstützt vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und dem Chemnitz Contact e.V. Näheres zu Angebot und Ablauf gibt es auf der Homepage des Transnational Career Service: http://www.tu-chemnitz.de/career-service/tcs/career-days.php

Weitere Informationen erteilt Katharina Wohlgemuth, Telefon 0371 531-39856, E-Mail katharina.wohlgemuth@hrz.tu-chemnitz.de

Der Transnational Career Service ist gefördert vom Europäischen Sozialfonds und dem Freistaat Sachsen.

Mario Steinebach
18.04.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel