Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Internationales

Deutsche Sprache, beliebte Sprache

Der 39. Internationale Sommerkurs für Deutsche Sprache lockte so viele ausländische Studenten wie noch nie zu Deutsch-Kursen an die Chemnitzer Universität

Deutsch ist die meistgesprochene Muttersprache in der Europäischen Union und eine der zehn wichtigsten Sprachen der Welt. Auch in der internationalen Kommunikation gewinnt Deutsch zunehmend an Bedeutung, die Attraktivität der Sprache wächst. Deswegen nutzen auch 36 Studenten aus zehn Ländern vom 6. bis 24. August 2012 das Weiterbildungsangebot der TU Chemnitz: den 39. Internationalen Sommerkurs für Deutsche Sprache.

"Der Andrang dieses Jahr ist so groß wie nie und es ist eine wirklich lustige und motivierte Gruppe", sagt Sybille Gimpl, die als TUCed Mitarbeiterin für die Betreuung der Studenten zuständig ist. Zusammen mit fünf anderen Studenten kümmert sie sich um die Organisation und Durchführung. 2012 sind Teilnehmer aus Tschechien, Russland, Frankreich, Italien, Kasachstan, Algerien, Rumänien, Bulgarien, Malaysia und der Ukraine dabei. Die Motive für die Kursteilnahme sind so vielseitig wie die Lernenden. Die Sprachfähigkeiten im Mutterland erproben und verbessern, Landeskunde erleben und dabei neue Leute aus aller Welt kennenlernen - vier Wochen lang haben die Studenten die Möglichkeit dazu. Vormittags stehen sprachpraktische Übungen auf dem Programm, nachmittags wartet ein vielfältiges Rahmenprogramm auf die Teilnehmer. Neben Vorträgen sind Grillabende, Spielrunden und Stadtbesichtigungen Programmbestandteil. An den Wochenenden stehen Ausflüge nach Dresden, Annaberg-Buchholz, Prag, Berlin und Leipzig zur Auswahl.

Zu Beginnt teilte ein Einstufungstest die Teilnehmer ausgehend von ihrem Sprachniveau in vier Gruppen ein. In Kurs A steht das Deutsche in der Alltagskommunikation auf dem Lehrplan. Hier wird den Teilnehmern ermöglicht, den Alltag im deutschsprachigen Raum zu bewältigen, außerdem stehen Landeskunde und Projektarbeiten auf dem Programm. Durch tägliche Sprach- und Phonetikübungen werden die Grundlagen vermittelt. Der 22-jährige Afiq aus Malaysia möchte Deutsch lernen, um deutsche Literatur im Original lesen zu können. Vor allem Schopenhauer und Nietzsche haben es dem Business-Studenten angetan. Dafür hat er erst kurz vor Beginn des Sommerkurses einen Kompaktkurs belegt, jetzt ist er durch den Einstufungstest in Kurs A gelandet. "Mir gefällt es sehr gut in Chemnitz, vor allem, wie durch die Restaurierung alter Gebäude die Vergangenheit gegenwärtig gehalten wird", erklärt er begeistert.

Für Studenten mit fortgeschritteneren Sprachkenntnissen bietet Kurs B Deutsch als Fremdsprache in der internationalen Kommunikation. Hier wird auf verdichtete Sprache, das Verständnis von Fachtexten und die Verbesserung der Hör- und Sprechfähigkeiten Wert gelegt. Helene Sheglova aus Kasachstan wird Dolmetscherin für Deutsch-Russisch und freut sich über das Angebot: "Die Lernmetodik ist hier eine ganz andere als an meiner Universität in Almaty. Wir lernen hier spielerischer und legen viel mehr Wert auf Wortschatzübungen." Insgesamt genießt die 21-jährige ihren ersten Deutschlandbesuch sehr. Zusammen mit sechs anderen Studenten gestaltete sie auch den kasachischen Beitrag für den Länderabend, bei dem alle Kursteilnehmer ihr Heimatland vorstellten. In einer bunten Mischung wurden Vorträge gehalten, Lieder gesungen, traditionelle Speisen gereicht und Sketche aufgeführt. Der Abend endete in einer Party mit Musik und Tanz.

Am 23. August richtet das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau den Abschlussabend aus, fest steht jetzt schon: "Der Sommerkurs ist ein voller Erfolg und wir erwarten auch im nächsten Jahr zum 40. Jubiläum rege Teilnahme. Dann laden wir wieder Studenten aus aller Welt zu einem ganz besonderen Sprachangebot ein", sagt Sybille Gimpl von TUCed.

Weitere Informationen zu den Internationalen Hochschulkursen erteilt Christiane Matthes-Uber, Telefon 0371 909490, E-Mail Matthes-Uber@tuced.de oder die Internetseite http://www.tuced.de

(Autorin: Florentina Liefeith, Praktikantin in der Pressestelle)

Mario Steinebach
21.08.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel