Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Der Cricket-Ball kommt in Bewegung

Team der TU Chemnitz kämpft am 7. und 8. Juli 2012 um die Titelverteidigung bei den Cricket-Hochschulmeisterschaften - Mannschaften aus Jena und Halle-Wittenberg sind auf dem TU-Sportplatz zu Gast

  • Die indischen Studenten und Wissenschaftler der "Chemnitz Cricketing Warriors" treten auf dem Sportplatz der TU an, um ihren Titel zu verteidigen. Foto: Christian Schenk

Für die Deutschen ist es der Fußball, für die indische Bevölkerung ist es Cricket, das die sportbegeisterten Herzen höher schlagen lässt. Um gemeinsam Sport zu erleben, haben Studenten und Wissenschaftler aus Indien ein Cricket-Turnier in Deutschland ins Leben gerufen. Erstmals ist die TU Chemnitz nun Gastgeber und empfängt die Cricket-Mannschaften der Universitäten Jena und Halle-Wittenberg.

Am Samstag, den 7. Juli 2012, findet die Vorentscheidung statt, wobei alle Mannschaften einmal gegeneinander spielen. Alle Sportinteressierten sind ab 10 Uhr zum Spiel auf dem Sportplatz der TU Chemnitz am Thüringer Weg eingeladen. Am Sonntagnachmittag wird - voraussichtlich gegen 15 Uhr - der Sieger im Finale gekrönt. Die Chancen für das TU-Team stehen nicht schlecht, denn im vergangenen Jahr gewann die Mannschaft aus Chemnitz im Turnier an der TU Ilmenau.

"Jedes Team hat, ähnlich wie im Fußball, elf Spieler und es geht um die beste Strategie. Cricket wird auch Gentleman`s Game genannt", sagt Deep Prakash, Organisator und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Print- und Medientechnik. Das Besondere an dem Turnier sei die Möglichkeit, interkulturelle Kontakte zu knüpfen und etwas über den in Deutschland unbekannten Sport Cricket zu lernen. Organisiert wird das Sportevent in Zusammenarbeit mit dem Institut für Print- und Medientechnik und der Professur Sportgerättechnik. Zuvor fand bereits eine Einführungsveranstaltung über Cricket im Club der Kulturen statt und am 3. Juli spielten gemischte Mannschaften mit internationalen Studenten der TU Chemnitz in einem Freundschaftsspiel gegeneinander.

Ansprechpartner ist Deep Prakash, E-Mail deep.prakash@mb.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Maria Lange)

Katharina Thehos
06.07.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel