Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Personalia

Brückenschlag nach Trondheim

Chemnitzer Mathematiker Prof. Dr. Dieter Happel wurde in die Königlich Norwegische Gesellschaft der Wissenschaften gewählt

Prof. Dr. Dieter Happel, Inhaber der Professur für Algebra der Technischen Universität Chemnitz, ist neues Mitglied der Königlich Norwegischen Gesellschaft der Wissenschaften (Det Kongelige Norske Videnskabers Selskab) - einer der ältesten Akademien der Welt. Diese Gesellschaft wurde 1760 als Det Trondhiemske Selskab ("Die Trondheimer Gesellschaft") gegründet. 1767 wurde dieser von der norwegischen Krone der Name Det Kongelige Norske Videnskabers Selskab (DKNVS, "Königliche Norwegische Gesellschaft der Wissenschaften") verliehen. Einer der Gründungsväter war Bischof Johan Ernst Gunnerus, der als einer der am meisten beachteten Wissenschaftler Norwegens gilt. Der Gesellschaft gehören heute 666 Mitglieder an, davon stammen 139 aus dem Ausland. "Die öffentliche Anerkennung meiner Arbeit als Wissenschaftler durch diese renommierte akademische Vereinigung ehrt mich sehr", sagt Happel.

Zur Person: Prof. Dr. Dieter Happel

Dieter Happel ist 1953 in Frankfurt am Main geboren. Von 1973 bis 1978 studierte er Mathematik und Physik an der Universität Bonn. Im Jahre 1979 wurde er an der Fakultät für Mathematik der Universität Bielefeld promoviert. Von 1981 bis 1982 war er Visiting Assistant Professor an der Brandeis University. Von 1983 bis 1989 arbeitete Happel als Hochschulassistent an der Fakultät für Mathematik der Universität Bielefeld. 1985 wurde er habilitiert. Seit 1993 ist Happel als Professor für Algebra an der Technischen Universität Chemnitz tätig. Von 2000 bis 2006 war er Prorektor. Seit 2009 ist er Dekan der Fakultät für Mathematik.

Sein Hauptarbeitsgebiet ist die nichtkommutative Algebra, insbesondere die Darstellungstheorie endlich dimensionaler Algebren. Spezielle Themen sind die Kipptheorie, Homologische Methoden, Normalformenproblem von Matrizen. Darüber hinaus ist er als Gutachter und Herausgeber von internationalen Zeitschriften sowie Tagungsbänden tätig und ist Mitglied im Beratungsgremium der International Conference of Representations of Algebras, einer in zweijährigen Abständen stattfindenden internationalen Tagungsreihe.

Weitere Informationen zur Königlich Norwegischen Gesellschaft der Wissenschaften: http://www.dknvs.no

Mario Steinebach
23.01.2012

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel