Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Prof. Dr. Horst Martini entführt die Besucher der Weihnachtsvorlesung in die Welt der geometrischen Formen. Foto: Christian Schenk
Uni aktuell Veranstaltungen

Weihnachten aus einem anderen Winkel

Unter dem Motto "Without Geometry life would be pointless" laden Mathematiker der TU Chemnitz am 15. Dezember 2011 zur Weihnachtsvorlesung ein

Weihnachten wird bereits seit Jahrhunderten gefeiert, aber die Euklidische Geometrie als "älteste axiomatisch begründete Wissenschaft der Menschheitsgeschichte", so Prof. Dr. Horst Martini, Inhaber der Professur Geometrie, existiert noch länger. Man geht von dem Zeitpunkt aus, seitdem Euklid von Alexandria um 325 vor Christus das Wissen über die bis dahin bekannten Grundsätze der Mathematik sammelte. Diesem Thema widmet sich die diesjährige Weihnachtsvorlesung der Fakultät für Mathematik der TU Chemnitz. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 15. Dezember 2011, ab 15.30 Uhr im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90, Raum N012, statt.

"Es geht darum, anhand der Geometrie in oft sehr anschaulicher, schnell verstehbarer und auch lockerer Weise wichtige Vorgehens- und Denkweisen der Mathematik klar zu machen. Es werden viele Bilder zu sehen sein, andererseits aber auch Phänomene erklärt, die überraschend der Anschauung scheinbar widersprechen", sagt Martini. Im Detail nimmt der Referent sowohl Axiome - also wissenschaftliche Grundannahmen, die postuliert werden - als auch das Verallgemeinern und Spezifieren beim Definieren sowie berühmte offene Probleme der Geometrie näher unter die Lupe.

Das Interessante an der Geometrie, so Martini, liege im "Wechselspiel zwischen ästhetischen, anschaulich-stimulierenden und formal-strengen Aspekten". Die Bedeutung der Euklidischen Geometrie soll bis in die heutige Zeit in Augenschein genommen werden. Abgerundet wird das Bild über die Geometrie durch passende Zitate berühmter Wissenschaftler.

Die Weihnachtsvorlesung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Alle Informationen zur Weihnachtsvorlesung Mathematik sind unter http://www.tu-chemnitz.de/mathematik/ unter Veranstaltungstipps nachlesbar.

(Autorin: Maria Lange)

Katharina Thehos
07.12.2011

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel