Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Uni aktuell Kultur

Wissenschaftler schlagen unerörterte Kapitel auf

Kolloquium "Flucht und Vertreibung" am 30. September im Rahmen der Deutsch-Tschechischen Literaturtage in Chemnitz

Deutschland und Tschechien waren einst sozialistische "Bruderländer" und sind heute Nachbarn in der Europäischen Union. Aber die "Brüder" haben dunkle, unerörterte Kapitel in ihrer gemeinsamen Familiengeschichte. Wissenschaftler aus beiden Ländern wollen deshalb am 30. September 2004 an der Technischen Universität Chemnitz einige dieser Kapitel im Rahmen der Deutsch-Tschechischen Literaturtage aufschlagen. Das Kolloquium "Flucht und Vertreibung" beginnt um 16 Uhr im Alten Heizhaus, Straße der Nationen 62 (Innenhof des Böttcher-Baus). Auf dem Podium diskutieren Miroslav Breitfelder von der Universität Plzeò, Dr. Václav Maidl von der Universität Prag sowie Prof. Dr. Elke Mehnert und Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll von der TU Chemnitz.

Die Deutsch-Tschechischen Literaturtage im Internet: http://www.saechsischer-literaturrat.de/

Mario Steinebach
27.09.2004

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel