Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Eine Geschäftsidee mit Potenzial

BEST EXCELLENCE 2010: Chemnitzer Studenten überzeugen in Frankfurt am Main mit recyclebaren Leichtbaumöbeln

Zum Abschluss ihrer diesjährigen Businessplan-Bewertung zeichnete die Gründungsinitiative BEST EXCELLENCE in Frankfurt am Main die besten Geschäftspläne aus, die 2010 zur Bewertung eingereicht wurden. Das Team "mobilitas sedes" - gebildet von den Chemnitzer Studenten Frank Eberlein, Sabine Bolt und Jana Kastner - erreichte den zweiten Platz.

Ihre Geschäftsidee wollen die jungen Leute nun weiter voranbringen. Gemeinsam mit ihrem starken Partner, der Chemnitzer Firma richter & heß VERPACKUNGS-SERVICE GmbH, entwirft und konzipiert das Gründerteam recyclebare Leichtbaumöbelstücke für den privaten und öffentlichen Gebrauch. Diese sind individuell bedruckbar, flexibel einsetzbar und aufgrund ihres geringen Gewichts einfach zu transportieren. Sie bestehen derzeit ausschließlich aus Kartonagen.

Die Materialpalette soll in Zukunft aber um Holz und leicht recyclebare Kunststoffe ergänzt werden. Die weitere Produktentwicklung soll in enger Kooperation mit der TU Chemnitz erfolgen. Zielgruppen von mobilitas sedes sind zum einen Privatpersonen wie Kinder und Jugendliche sowie junge Menschen, deren Lebensstil von häufigen Wohnortwechseln und großer Flexibilität geprägt ist. Hinzu kommen Geschäftskunden, die individuelle, auf ihr Corporate Design abgestimmte Ideen- und Produktkonzepte wünschen. So können zum Beispiel auch die Kosten für Messestände massiv gesenkt werden, da die Stände aus teilweise recyclebaren Leichtbaumaterialien bestehen und als attraktives und interessantes Werbegeschenk - etwa ein Hocker - dem Kunden mitgegeben werden können.

Die Geschäftsidee kam Frank Eberlein im Laufe der vom Unternehmensgründungsnetzwerk SAXEED betreuten Fallstudie "Finanzierung" gemeinsam mit Prof. Dr. Friedrich Thießen, Inhaber der Professur Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre. "Im Rahmen der Fallstudie besichtigten wir das Unternehmen richter & heß. Daraufhin kam mir der Gedanke, das dort vorhandene Know-how sowie teils ungenutzte Kapazitäten einzusetzen, um gemeinsam etwas Neues zu schaffen." Bereits im März war "mobilitas sedes" Sieger in der Kategorie Service des sachsenweiten Businessplan-Wettbewerbs futureSAX.

Weitere Informationen: http://www.mobilitas-sedes.de

Mario Steinebach
22.12.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel