Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2005 für Forscher aus Chemnitz

Rektor gratuliert Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik zu hoher Auszeichnung

*

Dr. Ulrich Priber und Jürgen Schönitz vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz entwickelten ein handliches und sehr genaues Schleifgerät. Für ihre Arbeiten zum »Intelligenten Polierschleifen für die Papierindustrie« erhalten sie den Joseph-von-Fraunhofer-Preis. Foto: Fraunhofer/Kai-Uwe Nielsen

Im Rahmen der Fraunhofer-Jahrestagung in Magdeburg wurde der diesjährige Joseph-von-Fraunhofer-Preis auch an Mitarbeiter des Fraunhofer-Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik in Chemnitz verliehen. Dr. Ulrich Priber und Jürgen Schönitz wurden insbesondere für ihre Beiträge zum "Intelligenten Polierschleifen für die Papierindustrie" ausgezeichnet.

Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes, Rektor der TU Chemnitz, gratuliert dem Institutsleiter Prof. Dr. Reimund Neugebauer und seinem Team zu dieser hohen Auszeichnung der Fraunhofer-Gesellschaft: "Ich freue mich, dass einer der drei Joseph-von-Fraunhofer-Preise in diesem Jahr nach Chemnitz geht", so der Rektor. "Ich bin mir sicher, dass auch die TU weiterhin von den wissenschaftlichen Erfolgen der Forscher des Chemnitzer Fraunhofer-Instituts in Lehre und Forschung profitiert". Von Vorteil sei, dass Prof. Neugebauer, der an der TU Chemnitz zugleich Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse ist, ein "erstklassiger Wissenschaftsmanager" ist, der an der Universität und an seinem Fraunhofer-Institut für exzellente Forschungsbedingungen sorgt.

Stichwort: Joseph-von-Fraunhofer-Preis

Seit 1978 verleiht die Fraunhofer-Gesellschaft alljährlich Preise für herausragende wissenschaftliche Leistungen ihrer Mitarbeiter, die anwendungsnahe Probleme lösen. Mehr als 200 Forscherinnen und Forscher haben diesen Preis inzwischen erhalten. In diesem Jahr wurden drei reguläre Preise mit jeweils 10.000 Euro vergeben.

Weitere Informationen zum "Intelligenten Polierschleifen für die Papierindustrie" (einschließlich Film):
http://www.fraunhofer.de/fhg/press/pi/2005/10/Mediendienst10s2005Thema2.jsp

Mario Steinebach
19.10.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel