Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Das Seniorenkolleg geht in eine neue Runde

TU-Kanzler Eberhard Alles eröffnete das 25. Semester der beliebten Vortragsreihe an der Chemnitzer Uni - Einschreiberekord: 780 Senioren

*

TU-Kanzler Eberhard Alles erläuterte den Teilnehmern des Seniorenkollegs das Hochschulmanagement an der TU Chemnitz. Foto: Mario Steinebach

Das Warten hatte für 780 Senioren, darunter 120 "Erstsemestler", endlich ein Ende. Am 11. Oktober 2005 begann das 25. Semester des Seniorenkollegs mit einem Vortrag des Kanzlers der TU Chemnitz, Eberhard Alles, zum "Hochschulmanagement aus der Sicht eines Universitätskanzlers". Er streifte dabei beispielsweise Themen wie den zunehmenden Wettbewerb um Studierende und Drittmittel, die leistungsorientierte Besoldung sowie die Einführung moderner Informations- und Kommunikationssysteme in der Universitätsverwaltung. Zudem erläuterte der TU-Kanzler auch die Struktur der Chemnitzer Universität sowie neue Anforderungen an das Universitätsmanagement.

Auch die kommenden Vorträge im Wintersemester 2005/06 versprechen wieder ein breites Themenspektrum: rund um die Stadt Chemnitz, wie den Tierpark, über das Chemnitzer Ordnungsamt oder die GGG in Chemnitz bis hin zu Vorträgen aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften oder Medizin. So erwarten die Besucher Vorträge zur Kardiologie und Telemedizin, zur Familienforschung, zum Musikinstrumentenbau und musikalischer Akustik oder zu superharten Materialien.

Das Seniorenkolleg im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/seniorenkolleg

Mario Steinebach
11.10.2005

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel